Freitag, 18. Juni 2010

Ich schreib Dir morgen wieder - Cecelia Ahern


Kurzbeschreibung

Tamara hat immer nur im Hier und Jetzt gelebt – und nie einen Gedanken an morgen verschwendet. Bis sie ein Tagebuch findet, in dem ihre Zukunft schon aufgezeichnet ist … Eine verzaubernde Geschichte darüber, wie das Morgen unsere Gegenwart verändern kann – der neue wunderbare Roman der jungen irischen Weltbestsellerautorin. Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist – und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.

Meine Meingung

Ich bin ein Cecelia Ahern-Fan erster Stunde. Direkt als das erste Buch "P.S. Ich liebe Dich" im Handel erschien, habe ich es gekauft. Genauso war es auch mit den Nachfolgeromanen. Der neueste Roman ist "Ich schreib Dir morgen wieder".

Rein vom Klappentext fand ich die Geschichte sofort interessant und Cecelia Ahern hat für meinen Geschmack bisher immer gute Romane abgeliefert. Bei diesem Werk ging das jedoch nach Hinten los. Die Geschichte kommt nur sehr langsam voran und hält sich an unglaublich vielen, unnötigen Details auf. Ich habe sogar einige Seiten überblättert, was ich sonst nie tue. Aber ich glaube ich wäre sonst eingeschlafen beim lesen. Lediglich der Schluss bringt endlich Klarheit. Wer jedoch gut aufgepasst hat, kann eins und eins zusammenzählen.

Fans wie ich werden das Buch wohl trotzdem lesen, alle Anderen greifen bitte lieber zu einem der vorangegangenen Bücher, die weitaus besser sind.

Kommentare:

  1. Och schade, ich habe mich schon total auf das Buch gefreut und mit Begeisterung auf meine Leseliste gepackt. Aber alle, die den Roman bis jetzt gelesen haben, fanden ihn eher mau. Da werde ich ihn wohl überspringen.

    AntwortenLöschen
  2. Das Geld kannst du dir wirklich sparen. Ich würde ihn an deiner Stelle nur lesen, wenn du ihn dir von jmd. leihen kannst.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Ich fand das Buch komischerweise viel besser als ihre Vorgänger! (:

    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen Marie! So gehen die Geschmäcker auseinander :) Wäre auch öde, wenn wir alle dasselbe toll finden würden. Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen