Sonntag, 7. November 2010

Supernova - Elea Noir

Kurbeschreibung

Stella wacht in regelmäßigen Abständen mit blauen Flecken und Schmerzen auf. Warum das so ist, kann sie sich nicht erklären. Auch ihre Alpträume verwirren sie zunehmend. Erscheinen sie ihr doch manchmal so real. Und als hätte sie damit nicht schon genug Probleme, muss sie ihr Leben fast alleine bestreiten. Ihr Vater ist früh verstorben und ihre Schwester wird ebenfalls für tot gehalten. Ihre Mutter, Babette die mit diesen Verlusten nicht klar kommt, hat sich in ihre eigene Welt zurückgezogen und spricht mit niemanden mehr. So muss Stella neben ihrer Ausbildung zur Erzieherin auch noch den kompletten Haushalt schmeißen. Aber mit der Unterstützung der Familie Schreiber und ihrem besten Freund Tommy schafft sie das.

Als eines Tages der mysteriöse Shiva auftaucht, verspürt Stella widersprüchliche Gefühle. Mal hat sie das Gefühl ihn zu kennen, dann spürt sie eine Art Glücksgefühl und ein anderes mal wird sie von Angst gepeinigt. Ein Fremder klärt Stella über ihre nächtlichen Alpträume auf und über ihre Verletzungen. Geschockt muss sie erkennen, dass Shiva nicht der ist, für den sie ihn hält. Doch es scheint zu spät, ist sie ihm doch längst verfallen.....

Meine Meinung

In der letzten Zeit hatte ich ja doch viele Fantasyromane gelesen, die alle wundervoll waren. Aber keiner hat das Thema Ausserirdische so behandelt wie dieses Buch von Elea Noir. Das Buch erzählt eine unglaubliche aber zugleich schöne Liebesgeschichte. Das Buch liest sich aufgrund des leichten Schreibstils sehr flüssig und schnell. Ich konnte mich sehr gut in Stellas Situation hineinversetzen und ihre Gefühle verstehen. Aber auch Shiva´s Geschichte berührte mich sehr und ich konnte seine Beweggründe nachvollziehen. Lediglich das Ende gefällt mir nicht, da es offen lässt, wie es weitergeht. Als ich dann jedoch vor kurzem erfahren habe, dass es einen zweiten Teil geben wird, fand ich das Ende natürlich nicht mehr so schlimm. Der zweite Band wird Ende diesen Jahres erscheinen.

Wer ein Buch über Erdlinge, Ausserirdische und eine grenzenlose, fantastische Liebesgeschichte lesen möchte, ist hier richtig. Trotz der Liebe im Roman bleibt die Spannung nicht auf der Strecke.

Weitere Informationen gibt es unter: TayraNyx und unter SuperNova. Vielen Dank an TayraNyx für dieses Leseexemplar.

1 Kommentar:

  1. Das Buch ist bei mir jetzt auch gerade dran, ich bin nach deiner Einschätzung schon sehr gespannt, wie es mir gefallen wird :)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen