Dienstag, 14. Dezember 2010

Die Dämonenseherin - Brigitte Melzer

Kurzbeschreibung

Aufruhr in Edinburgh, der romantischen alten Hauptstadt Schottlands: Einige Seher haben Dämonen heraufbeschworen, die sich nicht mehr länger kontrollieren lassen. Agent Logan Drake ist hinter den Dämonensehern her - und verliebt sich in eine Frau, die mit ihrem inneren Teufel kämpft.

Meine Meinung

Ich bin von diesem Buch sehr angetan. Mir persönlich ist die Autorin bisher jedoch unbekannt gewesen. Allerdings  haben mich der Titel, das Cover und der Klappentext angesprochen, sodass ich mich entschloss es zu lesen. Gesagt, getan. Innerhalb von nicht ganz zwei Tagen war ich mit dem Buch durch.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Hauptprotagonisten Logan und Alessa werden gut aber nicht ausführlich beschrieben. Trotzdem erhalten wir Einblick in ihre jeweilige Gedankenwelt und Beweggründe. Die Geschichte kommt auch sehr schnell in Gang. Generell ist sie sehr schnell und Aktionsreich, es gibt selten mal Ruhe. Das Buch hat Romantik und jede Menge Action zu bieten. Zwar war mir ab und an klar, was als nächstes passiert und auch das Ende war für mich teilweise nicht überraschend, aber nichts destotrotz habe ich das Lesen genossen.

Für Urban-Fantasyfans die einen Hauch Romantik mögen, sehr empfehlenswert. Vielen Dank an den Otherworld-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    ich habe die Autorin auch erst kürzlich entdeckt, durch: Rebellion der Engel, was mir sehr gefallen hat. Ich bin jedenfalls neugierig auf weitere Romane von B. Melzer, sodass ich mich über Deine Rezi gefreut habe.
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen