Dienstag, 18. Mai 2010

"Entschuldigung, sind Sie die Wurst?": Deutschland im O-Ton - Das Beste von belauscht.de


Kurzbeschreibung

Manchmal ist das echte Leben witziger als jede Komödie – und so fingen die Betreiber der Internetseite belauscht.de an, auf Deutschlands Straßen aufgeschnappte Dialogszenen zu sammeln. Ob an der Bushaltestelle, bei der Arbeit, im Kinosessel oder in der Bahn: Überall werden wir Zeugen unfreiwillig komischer oder grotesker Gespräche. Dieses Buch vereinigt nun die originellsten, witzigsten und absurdesten Einträge von belauscht.de – typisch deutsch und zum Schreien komisch!

Meine Meinung

Mit diesem Buch hat man eine witzige und kurzweilige Lektüre zur Hand. Auf 208 Seiten liest man mal recht kurze und mal etwas längere Geschichtchen. Ich habe das Buch mit einem anderen parallel gelesen, da man es gut zwischendurch zur Hand nehmen kann. Es ist tatsächlich sehr witzig und erheiterte mir so manche Stunde.
Ich persönlich denke jedoch, dass man das Buch, wenn man es durch hat, nicht erneut zur Hand nehmen wird - was irgendwie schade ist.
Was ich mir auch noch gut vorstellen könnte: Man nimmt das Buch mit zu Familienfeiern oder ähnliches und liest bei lustiger Runde einiges daraus vor. Das hebt die Stimmung bestimmt.

Ein witziges Buch, was einen zum schmunzeln bringt, mehr leider auch nicht.

Samstag, 15. Mai 2010

Nie wirst du entkommen - Karen Rose


Kurzbeschreibung

»Komm zu mir!«, lockt die Stimme, die Cynthia seit Wochen verfolgt. Gequält von entsetzlichen Erinnerungen, tut die junge Frau schließlich, wie ihr geheißen, und stürzt sich vom Balkon ihrer Wohnung. Sie ist nur die Erste in einer ganzen Serie von Toten. Allen ist eines gemeinsam: Es sind Patientinnen von Tess Ciccotelli. Detective Reagan, der die Ermittlungen leitet, hält die bildschöne Psychiaterin zunächst für eine äußerst gefährliche Frau. Bis er endlich erkennt, dass Tess Opfer einer bösen Intrige zu werden droht, ist es beinahe zu spät ...

Meine Meinung

Ich hatte ja vor kurzer Zeit schon zwei Thriller von Karen Rose gelesen, die mir sehr gut gefallen haben. Der hier genannte Roman ist schon etwas älter soweit ich weiß. Ich hatte ihn mir nur gekauft, weil er neu aufgelegt worden ist und nur 4,95 EUR gekostet hat.
Mir gefiel das Buch wieder sehr gut. Die Handlung wird in vier Tagen durchlaufen. In denen passiert sehr viel und es geht immer rasant voran. Ich wußte bis fast zum Ende nicht wer der Täter ist. Das hat die Spannung bis zum Ende gehalten. Der Schreibstil ist den neuen Romanen sehr ähnlich, was mir wieder sehr gut gefällt. Ein toller Thriller.

Samstag, 8. Mai 2010

kurzes Update

Im Moment ist es in der Leseecke etwas ruhiger, da ich derzeit nicht so viel Zeit zum lesen habe. Es darf sich über kommende Rezensionen zu den nachfolgenden Büchern gefreut werden:

*Jane Austen: Stolz und Vorurteil und Zombies (da bin ich richtig gespannt drauf)
*Mark Twain: Huckleberry Finn
*J. R. Ward: Eine lange Rezension über die Black Dagger Reihe
*Karen Rose: Nie wirst du entkommen

Montag, 3. Mai 2010

Kalte Asche - Simon Beckett


Kurzbeschreibung

Asche ist alles, was von ihr übrig geblieben ist. Fast alles. Als der Rechtsmediziner David Hunter die Überreste der Frau in einem verfallenen Cottage auf der schottischen Insel Runa zum ersten Mal erblickt, weiß er sofort: Dieser Tod war kein Unfall. Er will seine Erkenntnisse dem Superintendent mitteilen, doch die Leitung bleibt tot. Ein Sturm hat die Insel von der Außenwelt abgeschnitten. Da geschieht ein weiterer Mord...

Meine Meinung

Nachdem ich "Chemie des Todes" sehr gelungen fand, musste ich natürlich auch den Nachfolgeroman mit David Hunter kaufen. Bei "Kalte Asche" geht es diesmal nicht um die Verwesung der Opfer sondern um die Verbrennung der Körper. Dies wurde sehr authentisch beschrieben, soweit ich das beurteilen kann.
Die Story an sich ist nicht schlecht, aber teilweise recht langatmig geschrieben. Die Geschichte wird wieder aus der Sichtweise des Hauptcharakters beschrieben, was mir sehr zusagt. Wie bereits beim Vorgängerroman konnte mich Simon Beckett wieder sehr mit dem Ende des Romans überraschen, sodass ich auch den dritten Teil lesen werde. Nun bin ich wirklich gespannt, wie es im nächsten Roman "Leichenblässe" weitergeht. Ich werde natürlich berichten.