Mittwoch, 5. Januar 2011

Die Beschenkte - Kristin Cashore

Inhalt

"Er schien plötzlich nicht zu wissen, was er sagen sollte, schaute nach unten und spielte mit seinen Ringen. Er holte Luft und rieb sich den Kopf, und als er ihr wieder das Gesicht zuwandte, hatte sie das Gefühl, seine Augen seien nackt, sie könne direkt durch sie hindurch ins Licht seiner Seele sehen. Sie wusste, was er sagen würde." Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

Meine Meinung

Zum Inhalt möchte ich nichts weiter verraten, da einige von euch das Buch vielleicht noch nicht kennen und auf anderen Seiten schon sehr viel dazu geschrieben wurde. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, obwohl es eigentlich nichts besonderes ist. Ich habe durchaus schon bessere Bücher gelesen, deren Story gar nicht so unähnlich ist. Aber der einfache Schreibstil, der sich zudem schnell lesen lies und die ansprechenden Charaktäre haben mich begeistert, sodass ich dieses Buch gerne weiterempfehle. Lediglich das Ende war für mich eine Enttäuschung, aber das ist wie so oft im Leben Geschmackssache.

Ich bin fasziniert von Katsa die so stark und doch so weich sein kann, trotzdem aber ihren Weg geht. Ich habe Bo vor mir gesehen, mit einem goldenen und einem silbernen Auge, mit dieser Ausstrahlung. Ich bin in verschiedenen Königreichen gewesen und habe deren schöne Landschaft entdeckt. Ihr seht das Buch hat mich mitgenommen auf eine lange Reise. Ich denke für Fantasyfans und vielleicht auch Einsteiger in dieses Genre ist das Buch sehr geeignet.

Ich bedanke mich hiermit beim Carlsen-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Ja, bei mir ist es zwar schon länger her aber auch ich habe das Buch als Hörbuch sehr genossen :) Und ich denke ich werde es auch weiter genießen :)

    AntwortenLöschen
  2. huhu jana,
    mir gefällt dein blog, da wollt ich dir doch mal diesen award da lassen :)
    http://tikvas-schmoekertruhe.blogspot.com/2011/01/liebster-blog-award.html

    liebs grüßle
    dine

    AntwortenLöschen