Mittwoch, 19. Januar 2011

Winnie-the-Pooh - A. A. Milne

Kurzbeschreibung
We are introduced to Winnie-the-Pooh and some Bees, and the stories begin - Pooh goes visiting and gets into a tight place - Pooh and Piglet go hunting and nearly catch a Woozle - Eeyore loses a tail and Pooh finds one - Piglet meets a Heffalump - Eeyore has a birthday and gets two presents - Kanga and Baby Roo come to the Forest, and Piglet has a bath - Christopher Robin leads an expotition to the North Pole - Piglet is entirely surrounded by water - Christopher Robin gives a Pooh Party, and we say good-bye.

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich aus drei Gründen gelesen. 1. Es ist eine Reclamausgabe und passt zu meiner diesjährigen Challenge. 2. Es ist ein Winnie-the-Pooh Buch. 3. Es ist auf englisch.

Ich kann bzw. muss vorab sagen, dass ich ein großer Pooh-Fan bin. Früher die Disney-Serie im Fernsehen und später dann die dazugehörigen Hörspiele. Erst viel später - im Erwachsenenalter - wurde mir klar, dass das Lesen dieser Geschichten insbesondere auf englisch - der Originalsprache des Werks - eine große Freude birgt. Die Geschichten kommen in der Originalsprache einfach viel besser raus und der Humor von Milne viel besser rüber. Zudem hatte ich mir für dieses Jahr eh vorgenommen, mal ein paar Bücher auf englisch zu lesen. Vorteil bei dieser Reclamausgabe ist, dass einige Wörter in der Fußzeile direkt übersetzt werden, sodass man es auf jedenfall versteht. Dies ist für Kinder denke ich sehr hilfreich oder für Menschen wie mich, deren Englisch schon etwas eingerostet ist.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es beinhaltet 10 Kapitel / Geschichten. Diese sind so schön zu lesen. Mir zaubern sie jedesmal ein Lächeln ins Gesicht. Diese Reclamausgabe besitze ich sogar zweimal. Einmal für meine Handtasche zum "immerdabeihaben" und eine für mein Bücherregal. Schön sind auch die Zeichnungen von Shephard. Diese sind in dieser Ausgabe in schwarz-weiß gehalten. Es gibt aber auch Buchausgaben in denen sie farbig sind. Für mich ist es in s/w fast schöner als farbig.

Ich kann dieses Buch (oder auch gerne andere Ausgaben davon) jedem ans Herz legen - egal ob Pooh-Liebhaber oder nicht. Wenn man unvoreingenommen an das Buch herangeht, wird es einen mit in eine Welt nehmen in der einfach alles möglich ist.

Kleiner Tipp: Sollte jemand die Bücher auf deutsch lesen wollen, dann bitte nicht die Übersetzung von Harry Rowohlt. Schaut lieber nach Übersetzungen von Schiffer, Lehrburger oder Torris. Diese sind viel schöner. Und ja, ich kann das beurteilen, ich habe nämlich beides.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen