Mittwoch, 8. Juni 2011

Lenormand: Orakel - Beratung - Lebenshilfe

Nachdem ich hier über das neue Kipperset aus dem Hause Königsfurt Urania berichtet habe, folgt nun das neue Set zum Thema Lenormand. Bevor ich auf das Set genauer eingehe hier ein paar Fakten dazu:

*klick & Bild wird größer*
* Verlag: Königsfurt-Urania
* Sprache: Deutsch
* Bindung: Taschenbuch & Karten in Umkarton
* ISBN: 978-3868267297
* Seiten: 160
* Preis: 14,99 €




Auch hier ist die Verpackung bzw. Aufmachung sehr schön. Ich selbst hebe den Umkarton immer auf, falls das Set mal nicht in Gebrauch ist, kommt es dort nämlich wieder rein. Anders als von mir ursprünglich erwartet wird hier keine Eule mitgeliefert sondern das Dondorf Lenormand. Da ich bereits die blaue Eule besitze und das Dondorf nicht, finde ich das ganz gut.

Wie jedes Lenormanddeck umfasst auch dieses 36 Karten. Die Größe der Karten ist dabei Standard soweit ich das beurteilen kann. Die Karten an sich sind natürlich Geschmackssache. Ich selbst bevorzuge moderne Lenormands, aber das Dondorf hat durchaus seinen Charme. Was mir beim Deck sofort aufgefallen ist, ist das einige Karten in eine andere Richtung schauen als zum Beispiel bei der blauen Eule, dass ist zum Beispiel wichtig wenn man das große Blatt auslegen möchte. Hier in dieser Zusammenstellung jedoch nicht weiter relevant. Wenn ihr euch die Karten mal ansehen möchtet, könnt ihr dies hier tun. Soviel also zu den Karten. Nun möchte ich gerne zum Buch und den zwei darin enthaltenen Legemethoden kommen.

Wie eigentlich jedes Lenormandbuch gibt es als erstes ein Vorwort und einen kleinen Exkurs in die Geschichte der Lenormand, die mir doch die ein oder andere neue Information gegeben hat. Dies ist für Neulinge natürlich sehr interessant. Dabei sieht man auch, dass das Lenormand schon lange eine gewisse Anziehungskraft auf uns Menschen hat.

Dann geht es direkt zu den Karten. Zu jeder Karte gibt es wieder meine heiß-begehrte farbige Abbildung. Für den Anfänger gibt es dann Stichworte zur Bedeutung der Karte und einen geschichtlich anmutenden Hintergrund. Bsp. Karte 1 Reiter - früher Fortbewegungsmittel oder Postbote. Danach folgt jede Karte mit der Bedeutung auf der jeweiligen Position im Legesystem. Womit wir direkt beim nächsten Thema sind: die zwei Legesysteme. Das eine heißt Stern der Liebe und das andere Legesystem heißt Mein Spiegel. Die Namen der Legesysteme sprechen dabei für sich. Möchte man sich selbst etwas genauer betrachten, nutzt man den Spiegel geht es eher um die Liebe/Freundschaft/Partnerschaft den Stern der Liebe. Beide Legesysteme sind völlig neu.

Nachdem ich den Stern der Liebe einmal gelegt habe, kann ich sagen, dass die Situation so eingetroffen ist, wie das Blatt es gesagt hat. Das war schon verblüffend.

Zum Ende gibt es dann noch einige Seiten zum großen Blatt inklusive einem Legebeispiel und einer Häuser- und Signifikatorliste. Dies ist für den Einblick der Möglichkeiten des Lenormands sehr gut und wer mag kann direkt am Beispiel seine erlernten Grundlagen üben.

Fazit: Wieder ein schönes Set. Meiner Meinung nach auch sehr gut für Anfänger geeignet um mal zu schauen, was die Karten zeigen können. Einziges Manko auch hier: Das Buch gibt es nicht einzeln zu kaufen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen