Samstag, 16. Juli 2011

Das Lächeln der Frauen - Nicolas Barreau

Kurzbeschreibung

Die Geschichte, die ich erzählen möchte, beginnt mit einem Lächeln. Sie endet in einem kleinen Restaurant mit dem verheißungsvollen Namen "Le Temps des Cerises", das sich in Saint-Germain-des-Prés befindet, dort, wo das Herz von Paris schlägt.

Meine Meinung

Nachdem mir die ersten beiden Bücher dieses Autoren wirklich sehr gefallen haben, war für mich klar das ich auch das dritte Buch lesen muss. Also habe ich es mir kurzerhand gekauft und innerhalb eines Tages verschlungen. Bei erhalt des Buches habe ich erfreut festgestellt, dass dieses Buch nun über 300 Seiten hat. Die ersten Zwei waren ja doch wesentlich schmaler. Trotzdem hielt das Buch nicht lange vor. Kaum angefangen, war ich schon wieder am Ende angelangt.

Der Schreibstil ist sehr leichtfüßig. Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von Aurélie und André erzählt. Dadurch erhalten wir einen sehr guten Eindruck über die beiden Hauptprotagonisten und ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen. Sehr lustig ist dabei, dass einige Vorkommnisse erst aus ihrer und dann aus seiner Sicht erzählt. Das gibt der Geschichte nochmal richtig auftrieb und viel Humor.

Ein einfach schönes und unterhaltsames Buch. Ich kann euch Barreau wirklich empfehlen, egal welches der bisher erschienenen Bücher (bisher drei).

1 Kommentar:

  1. Ich kenne bisher auch nur dieses Buch von Barreau. Aber es hat mir sehr gefallen und ich werde die anderen bestimmt auch noch lesen!

    liebe Grüße,
    Cara

    PS: Habe dich in meine Blogroll aufgenommen =)

    AntwortenLöschen