Mittwoch, 7. September 2011

Last Lecture: Die Lehren meines Lebens - Randy Pausch

Durch eine Youtuberezension bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Da mich die Rezension angesprochen hat, habe ich das Buch gekauft und gelesen. Die Geschichte bzw. der Hintergrund warum dieses Buch entstanden ist, ist schnell erzählt, aber nicht schnell vergessen - jedenfalls nicht für mich.

Randy Pausch erhält die Diagnose Krebs - Endstadium, nicht heilbar. Er weiß, er wird sterben und er weiß, dass er nicht mehr viel Zeit hat für seine Frau und seine drei kleinen Kinder (zw. 18 Monaten und 6 Jahre alt). Anstatt sich jedoch in Selbstmitleid zu begeben, übernimmt Randy´s Optimismus die Führung und er überlegt was er seinen Kindern gern im Laufe des Lebens beigebracht hätte und wie er es schafft ein paar Erinnerungen mit ihnen aufzubauen.

Das tolle an dem Buch ist der Optimismus und der damit verbundene Lebenswille. Das hat mir vor Augen geführt, wieviel ich manchmal jammere obwohl es mir im Verhältnis zu Randy´s Krankheit sehr gut geht. Man beginnt gewisse Dinge mit anderen Augen zu betrachten und darüber nachzudenken. Der Schreibstil ist dabei direkt und unverblümt, sehr leicht zu lesen, sodass man schnell voran kommt. Ich kann dieses Buch auf jedenfall weiterempfehlen und bin mir sicher, dass ich es in ein paar Jahren nochmals zu Hand nehmen werde, einfach um mir mein (bis dahin hoffentlich gutes) Leben vor Augen zu halten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen