Montag, 14. November 2011

Das bisschen Flitterwochen - Tate Hallaway

Garnet Lacey hat es endlich geschafft: Sie ist mit Sebastian von Traum verheiratet und startet in die Flitterwochen. Doch wer Garnet kennt, der ahnt bereits, dass es mit dem Flittern nicht so einfach werden wird.

Bei dem hier vorliegenden Roman handelt es sich um den fünften und letzten Band der Reihe. Im Großen und Ganzen finde ich es schade mich von Garnet und den anderen Charaktären verabschieden zu müssen, aber man merkte diesem Band leider an, dass die Luft irgendwie raus ist. Der Schreibstil ist wie auch in den vorherigen Bänden sehr flüssig, frisch und leicht zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Die Story blieb dabei leider auf der Strecke. Es wurden mal wieder Vampir- und Hexenjäger ausgegraben. Um was Neues rein zu bringen hat sich lediglich der Ort verändert und ein paar Menschen aus Garnets Vergangenheit tauchen auf. Wie immer gab es witzige und spannende Elemente, aber wirklich gefesselt hat es mich diesmal nicht. Wenn dies wirklich der letzte Band ist und bleibt, ist es wohl am Besten so. Man sagt ja nicht umsonst, dass man aufhören sollte wenn es am schönsten ist.

Fazit: Ein netter Reihenabschluss, der leider absolut nicht an die Bände 1-4 heranreicht. Dafür aber ein leichter Schmöker für kalte Winterabende.

Vielen Dank an den Lyx-Egmont Verlag für dieses Leseexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen