Sonntag, 27. November 2011

Pilot Frixion Ball 0.7

Es gibt ja so Tage da denke ich "du könntest ja mal ein anderes Thema als Bücher ansprechen". Ich habe das hier auch schon mal getan und tue es mit diesem Post wieder. Generell versuche ich bei diesen Beiträgen nicht zu weit vom Buchthema abzuschweifen. Da Bücher aber nunmal geschrieben werden, sind Stifte, Notizblöcke, Kalender etc. nicht so weit entfernt.


Ich selbst schreibe gerne aber keine Geschichten oder Romane. Ich schreibe nur Tagebuch (seit 1999) und viel in meinem Kalender, aber auch ToDo- und Wunschlisten verfasse ich nur zu gerne. Insbesondere beim Tagebuch und beim Kalender ärgere ich mich, wenn ich etwas streichen muss, weil ein Korrigieren mit Füllhalter nicht gut aussieht oder mit Kugelschreiber eben nicht möglich ist. Aber Rettung nahte mit dem Pilot Frixion Ball Stiften. Die Stifte gibt es in diversen Farben von rot zu türkis, über grün zu pink ist alles dabei - natürlich auch klassisch blau und schwarz. Das besondere an diesen Stiften - das geschriebene Wort kann wegradiert und ohne Probleme wieder überschrieben werden! (Videobeweise findet ihr beispielsweise bei Youtube) Zugegeben die Stifte haben auch ihren Preis, aber mir ist es das Wert und ich schreibe damit ja keine Romane. Bei Ebay habe ich zum Beispiel ein Set aus 10 Stiften ergo 10 Farben für 16,99 EUR ergattert inkl. Porto. Wenn die Mine mal leer ist, muss ich auch nur die Mine nachkaufen und nicht den ganzen Stift. Die Minen gibt es soweit ich weiß in 0.7 und 0.4 mm Stärke. Geschrieben wird mit einer speziellen Tinte.

Für meine Zwecke eigenen sie sich hervoragend. Besonders im Tagebuch kann ich so Fehler leicht korrigieren und in meinem Kalender kann ich perfekt ColorCoding betreiben.

Probiert es gerne mal aus oder wenn ihr die Stifte selbst habt, berichtet von euren Erfahrungen.

Einen schönen 1. Advent wünsche ich euch.
Jana

Kommentare:

  1. Guten Morgen Jana :-)
    Ich finde Dein Bericht richtig interessant, weil ich total auf Stifte und Notizbücher steh.
    Was für ein Exemplar benutzt Du denn als Tagebuch oder auch als Kalender?
    Schreibst Du wirklich jeden Tag in Dein Tagebuch?
    Bei den Stiften hätte ich ein bisschen Bammel, dass die Farbe mit den Jahren verblasst?!
    Liebe Grüsse und einen Schönen 1. Advent
    wünscht Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Catrin!
    Früher habe ich Paperblanks-Notizbücher als Tagebücher benutzt in A5 liniert. Seit Februar diesen Jahres benutze ich ein Moleskine Softbuch in A6 liniert. Damit bin ich sehr zu frieden, da es nicht so starr und fest ist wie die Paperblanksbücher.

    Kalendermäßig bin ich ein Filofax-Junkie. Paperblanks habe ich nur letztes Jahr benutzt, aber da ich den Inhalt nicht individuell gestalten oder mal Blätter aus- und einheften kann, ist das nichts mehr für mich.

    Sofern Interesse besteht, kann ich meine Filos ja mal zeigen.

    Da die Frixion´s mit Tinte schreiben, denke ich nicht das sie ausbleichen werden.

    Tagebuch schreibe ich nicht jeden Tag. Ich schreibe immer dann wenn mich etwas bewegt oder ich das Gefühl habe, dass ich das festhalten möchte. Ich klebe auch Tickets (Kino, Konzerte) und Quittungen ein (Restaurant, Museum) als Erinnerungen. Auch Fotos von Familie und Freunden sind enthalten. Hinten in der Falztasche bewahre ich gerne Postkarten auf die ich mal bekommen habe.

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  3. Also ich würde mich sehr über Fotos von Deinen Filos freuen :-) Aber noch mehr würde ich mich über Dein Mole in Bildern freuen. DIN A6 ist doch schon sehr klein, oder? Grade dann, wenn Du auch Postkarten, etc. unterbringen willst?!

    Liebe Grüße nochmal ;-)
    Catrin

    AntwortenLöschen
  4. @Catrin

    Vielleicht stelle ich meine Filos und das Mole mal vor.

    Hm, ich glaub es ist A5 - die Hälfte von A4. Komme da immer durcheinander.

    Jana

    AntwortenLöschen
  5. Davon habe ich auch 3 Stifte. Mit dem blauen und roten komm ich super klar, aber mein schwarzer ist schrecklich! Der schreibt überhaupt nicht gut :( Vermutlich war das eine Montagsproduktion. Ich werde mir demnächst noch welche in der 0,4er Stärke zulegen. Das Prinzip ist einfach genial!

    LG

    AntwortenLöschen