Montag, 28. Februar 2011

Sternenwandler - Tracy Buchanan

Kurzbeschreibung

Verliebt war die sechzehnjährige Tori schon hunderte Male. Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst. Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, verbirgt ein Geheimnis vor ihr. Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten? Und wie kann Tori ihm nahe kommen? Betört von seinem Mut und seinem Charme folgt sie Cam auf eine riskante Mission, die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern auch ihr Herz in Liebe entflammen lässt ...

Meine Meinung

Innerhalb von zwei Tagen hatte ich diesen Roman durch. Er  liest sich wirklich sehr flüssig. Ich musste mich zwischendrin immer bremsen damit ich nicht die Nacht durchlese. Die Story gefiel mir sehr gut und auch die Umsetzung ist großartig. Es geht immer Voran es gab in meinen Augen kein Stocken oder langatmige Passagen. Zum Ende des Buches wurde es immer spannender und es gab die Ein oder Andere unvorhergesehene Wendung.

Das Buch erzählt die Geschichte aus der Sicht von Tori. Dadurch ist dem Leser natürlich diese Protagonistin am nächsten. Aber auch Cam wird dem Leser gut vor Augen geführt. Ich hatte in Gedanken sehr oft seine smaragdgrünen Augen im Sinn. Man hat hier nicht einfach eine Liebesgeschichte zwischen einem normalen Menschen und einem Sternenwandler sondern auch einen spannenden Thriller. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass die biologische Mutation der Menschen die Sternenwandler sind erklärt wurde. In vielen anderen Romanen ist es ja so, dass die halt so sind. Warum, wieso oder weshalb wird da oft nicht näher erläutert.

Ein kurzweiliges, spannendes Buch für jeden Fantasyfan. Danke an den Piper-Verlag für dieses Lesexemplar.

Donnerstag, 24. Februar 2011

Der Liebhaber - Marguerite Duras

Kurzbeschreibung

Die fünfzehnjährige Marguerite lebt mit ihrer Mutter und zwei Brüdern in ärmlichen Verhältnissen in Saigon. Nach den Ferien besucht sie wieder das französische Gymnasium. Da sich die Schule weiter außerhalb befindet, schläft sie in einem Pensionat. Als sie mit der Fähre über den Mekong fährt und an der Reling ausschau hält, kommt ein Chinese auf sie zu.

Marguerite und der Chinese aus Cholen treffen sich von da ab regelmäßig in einem Zimmer. Dort leben die Beiden ihre Affäre aus. Der Chinese liebt sie jedoch nicht nur körperlich sondern auch mit dem Herzen. Doch eine weiße junge Frau und ein doppelt so alter Chinese im französisch geprägtem Indochina haben keine Zukunft.

Meine Meinung

Vor Jahren habe ich zu diesem Buch im Fernsehen den Film angeschaut. Dort wurde im Abspann gesagt, dass der Film auf dem hier vorliegenden Buch basiert. Der Film selbst hat mich damals sehr berührt und gefangen genommen. Seitdem hatte ich immer den Wunsch das Buch zu lesen. Vor kurzem hat mich dann ein Freund wieder an das Buch erinnert, sodass ich es mir ertauscht habe. Worum es in dem Buch geht, habe ich ja oben schon geschrieben.

Das Buch wird aus der Sicht von Marguerite erzählt. Allerdings erzählt sie zumeist von dem kleinen Mädchen - also in der dritten Person. Dabei gibt es immer wieder mal zeitliche Sequenzen. Mal erzählt sie von ihrer Zeit am Gymnasium, dann wieder von der Familie und den Tod ihres jüngeren Bruders oder von ihrer Zukunft in Frankreich. Anfangs war das für mich etwas verwirrend, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und konnte dann das literarisch sehr gute Buch genießen. Ich selbst kann das Buch jedem der Dramen und Klassiker mag empfehlen. Wer hier jedoch eine spannende Liebesgeschichte erwartet, wird enttäuscht werden.

Montag, 21. Februar 2011

Elisabeth Drabeck - Die magischen Karten Band 3

Es ist mal wieder Zeit für eine Lenormandbuchrezension. Zuletzt hatte ich ja Band 1 dieser Reihe vorgestellt. Zu finden hier: klick. Heute soll es um den dritten Band gehen der sich um die Beratungspraxis dreht.

 Die Magischen Karten Band 3: Beratungshilfe und Beratungspraxis u.v.m. 

* Verlag: BoD
* Seiten: 252
* Sprache: Deutsch
* ISBN: 978-3833442681
* Preis: 29,00 €

Inhalt
In diesem dritten und letzten Band von Elisabeth Drabeck verbindet sie die Lenormandkarten mit der Magie, der Metaphysik, der Nummerologie und der Psychologie. Ich empfehle es nur Fortgeschrittenen Lenormandlegern, da es sonst du Umfangreich wird.



Meine Meinung
Dieses Buch ist mit den oben angesprochenen Themen wirklich sehr umfangreich und vollgepackt mit Wissen. Das ist meiner Meinung nach das Schönste an diesem Buch. Aus fast jedem Bereich des Lebens und der Esoterik ist etwas aufgegriffen worden. Dabei sind die Themen auch jeweils kurz erklärt worden, sodass man auch als Neuling eine Ahnung von dem gewinnt um was es geht. Zusätzlich gibt Frau Drabeck viele Tipps für die Kartenleger unter uns, die privat oder beruflich für andere Menschen legen möchten.

Wer Band 1 und 2 schon besitzt, sollte sich auch Band 3 nach Hause holen. Es lohnt sich. Wer schon Erfahrungen hat mit dem Lenormand und dies ergänzen möchte, ist ebenfalls mit dem Buch sehr gut beraten. Und wer für andere Legen möchte und vielleicht pychologische Aspekte nutzen möchte sowieso. Zugegeben der Preis von 29 EUR ist happig, aber es lohnt sich.

Vielen Dank an BoD für dieses Rezensionsexemplar.

Sonntag, 20. Februar 2011

Bernie & Chet: Ein Hundekrimi - Spencer Quinn

Kurzbeschreibung

Bernie Little und sein Partner Chet sind die besten Privatdetektive der Stadt. Und das liegt vor allem an Chet, der immerhin beinahe mal ein Polizeihund geworden wäre. Zugegebenermaßen hat Chet all die typischen Schwächen eines Hundes: So verfügt er über einen unbezähmbaren Spieltrieb und ein äußerst lückenhaftes Erinnerungsvermögen. Doch das macht der smarte Vierbeiner mehr als wett mit seinem Jagdinstinkt und seiner untrüglichen Spürnase. Vor allem jedoch hat Chet ein großes, mutiges Herz, das ganz und gar für sein liebenswertes Herrchen Bernie schlägt - und für die hübsche Menschenfrau Suzie Sanches, die nach Chets Ansicht das perfekte Weibchen für Bernie wäre. Aber was versteht ein Hund schon vom merkwürdigen Treiben der Menschen?

Meine Meinung

Das Cover gefällt mir ganz gut. Und irgendwie hatte ich Chet immer so im Kopf, wie er auf dem Cover dargestellt wurde. Soweit ich weiß gibts von der Buchreihe mittlerweile vier Bände auf englisch. Wann die alle auf deutsch raus kommen, weiß ich jedoch nicht.

Was mir am Besten an dem Buch gefallen hat, ist das die Geschichte aus der Sicht des Hundes Chet erzählt wird. Das hat den Effekt das es mitunter sehr witzig ist, aber auch spannend. Allerdings hat diese Erzählweise auch einen Nachteil. Chet schläft ab und an gerne mal ein oder jagd irgendwas hinterher. Dass wiederum bedeutet, wenn sich die Menschen unterhalten, kriegen wir als Leser das nicht mit, weil Chet schläft oder anderweitig beschäftigt ist. Dadurch hatte ich als Leser ab und an das Gefühl, den Anschluss zu verlieren. Wenn Bernie irgendeiner Spur nachging oder einen Gedanken hatte, fragte ich mich ab und an wie er nun darauf kam.

Alles in Allem ist das Buch für mich nur Durchschnitt. Die Spannung fehlt und die Protagonisten sind nur oberflächlich dargestellt worden, dass nimmt dem Buch die Tiefe und mir die Leselust. Für Krimianfänger und Hundenarren ist das Buch aber gut lesbar. Alle anderen lassen lieber die Finger davon.

Samstag, 19. Februar 2011

tolle Aktion vom Script5 Verlag

Hallo zusammen!

Aktion endete am 20.02.2011 um 15.00.
(Ich habe daher die Kontaktemailaddy gelöscht)

Wer den Buchtrailer zu Nicht weit vom Stamm von Oliver Uschmann auf seinem Blog veröffentlicht und diesen Link an den Script5 Verlag sendet, kann sich ein Buch aussuchen. Da bin ich natürlich sofort dabei. Viel Spaß beim ansehen.


Inhalt
Sven hat die schiefe Bahn verlassen und ist am Ziel angekommen: ganz unten. Seine Tage verbringt er im Rausch, seine Nächte wahlweise mit Sex oder Prügeleien. Dabei stünden ihm alle Türen offen, sagt sein Vater – hätte Sven sie nicht vor fünf Jahren zugeschlagen. Als seine Schwester bedroht wird, findet sich Sven in seinem schlimmsten Albtraum wieder: Der einzige Weg, Lina zu retten, ist, so zu werden wie sein Vater.

Schönes Wochenende!

Mittwoch, 16. Februar 2011

Deutschland schafft sich ab - Thilo Sarrazin

Kurzbeschreibung

Thilo Sarrazin beschreibt mit seiner profunden Erfahrung aus Politik und Verwaltung die Folgen, die sich für Deutschlands Zukunft aus der Kombination von Geburtenrückgang, problematischer Zuwanderung und wachsender Unterschicht ergeben. Er will sich nicht damit abfinden, dass Deutschland nicht nur älter und kleiner, sondern auch dümmer und abhängiger von staatlichen Zahlungen wird. Sarrazin sieht genau hin, seine Analyse schont niemanden. Er zeigt ganz konkret, wie wir die Grundlagen unseres Wohlstands untergraben und so den sozialen Frieden und eine stabile Gesellschaft aufs Spiel setzen. Deutschland läuft Gefahr, in einen Alptraum zu schlittern. Dass das so ist, weshalb das so ist und was man dagegen tun kann, davon handelt dieses Buch.

Ingos Meinung

Ich habe dieses Buch freundlicherweise zu Rezensionszwecken von Jana bekommen und mich mit der Zeit die man zum lesen und auch verstehen dieses Werkes benötigt gewaltig verschätzt. Mein Resueme ist das man dieses Buch mit Vorsicht geniessen sollte. In meinen Augen und nach meinem Verständnis ist dieses Buch in seiner Schreibweise sehr stark rechtsgerichtet  bzw. sehr nationalistisch. Es errinnert mich an Aussagen wie sie auch in den USA und Frankreich zu hören sind. Einige seiner Aussagen sind selbstverständlich nicht unwahr. Sie werden einfach nur in ein meiner Meinung nach falsches Licht gerückt. Herr Sarazin ist kein dummer Mensch. Er weiß genau wovon er schreibt. Er weiß zu provozieren und sich ins rechte Licht zu stellen. Die einschlägigen Zitate aus dem Buch brauche ich hier nicht zu wiederholen, da diese schon in der Presse und im Internet, unter anderem auch bei Wikipedia veröffentlicht worden sind. Mein Fazit: Wer sich für Politik und Sozialwissenschaften interessiert, sollte sich dieses Buch kaufen und mit Bedacht und Vorsicht lesen. Lasst euch  nicht von den einschlägigen Phrasen verlocken.

Sonntag, 13. Februar 2011

Nachschub #7

Guten Tag ihr lieben!

Ich hoffe ihr hattet bisher ein schönes Wochenende. Gestern schien hier in Hamburg noch die Sonne und heute liegt Schnee. Diese Woche kamen drei Bücher zu mir. Die ersten Beiden habe ich ertauscht und das letzte Buch habe ich vom Verlag geschickt bekommen. Wenn ihr eins davon schon kennt, freu ich mich über eure Meinung in den Kommentaren. 

1. Trostpflaster - Anne Hertz
Inhalt: Julia kann zufrieden sein: Sie hat einen sicheren Job, einen liebevollen Freund und wird sich bald ihren großen Traum erfüllen, die absolute Märchenhochzeit. Aber dann wird ihr gekündigt, und die gerade noch so heile Welt bekommt heftig Schlagseite. Um sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen, nimmt Julia kurz entschlossen das ungewöhnliche Jobangebot an. Doch die Zusammenarbeit mit ihrem neuen Chef gestaltet sich schwierig, denn Julia ist hin- und hergerissen, ob sie ihn ins Herz schließen kann - oder doch besser erschlagen sollte...

Nachdem mir Glückskekse und Wunderkerzen so gut gefallen haben, musste ich einfach ein weiteres Buch von Anne Hertz haben und habe es kurz entschlossen ertauscht. Hoffe es ist genauso gut wie die Vorgänger. Das Cover jedenfalls gefällt mir wieder sehr gut. 

2. Der Liebhaber - Marguerite Duras
Inhalt: In Saigon erlebt ein junges Mädchen die erste Liebe zu einem doppelt so alten chinesischen Mann.

Ich werde bei der Rezension etwas mehr zu dem Buch schreiben. Ich kenne bisher nur den Film dazu, der mir damals wirklich sehr gefallen hat. Seit Jahren habe ich vor das Buch zu lesen. Durch einen Zufall (?) wurde ich wieder auf das Buch aufmerksam (gemacht) und habe es mir ertauscht.


3. Sternenwandler - Tracy Buchanan
Inhalt: Verliebt war die sechzehnjährige Tori schon hunderte Male. Doch noch nie hat sich ihr Angebeteter vor ihren Augen in schimmernde Luft aufgelöst. Cam Chase, mit seinen tiefgrünen Augen, verbirgt ein Geheimnis vor ihr. Doch was steckt hinter seinen wandlerischen Fähigkeiten? Und wie kann Tori ihm nahe kommen? Betört von seinem Mut und seinem Charme folgt sie Cam auf eine riskante Mission, die sie nicht nur in Lebensgefahr bringt, sondern auch ihr Herz entflammen lässt...

Dies Buch hat mir der Verlag unaufgefordert zugesendet. Ich bin gespannt wie es mir gefällt.

Wünsche euch ein super-tolles Wochenende!
Jana

Donnerstag, 10. Februar 2011

Wunderkerzen - Anne Hertz

Kurzbeschreibung

Tessa, die chaotische Idealistin, und Philip, der smarte Karrieretyp, haben nichts gemeinsam - außer ihrer Vergangenheit: Die beiden waren mal ein Paar. Doch das ist lange her. Und wenn es nach Tessa ginge, würde es auch dabei bleiben. Dann aber sprengt sie versehentlich ihr Wohnhaus in die Luft. Jetzt gibt es nur einen, der ihr in dieser misslichen Lage helfen kann: der beste Strafverteidiger der Stadt. Dummerweise ist das Philip. Und der bleibt nicht ihr einziges Problem....

Meine Meinung

Nachdem mir Glückskekse so gut gefallen hatte, habe ich mir Wunderkerzen ertauscht. Ich muss ja mal die Cover loben. Ich liebe diese romantsich-verspielt-kischtigen Cover! Ich kann dem Knaur-Verlag dazu nur gratulieren und raten, diese nie zu ändern.

Auch dieses Buch sprüht vor Liebe, Romantik und Humor. Ich liebe diese Mischung. Das ist schon das zweite Buch vom Autorenduo hinter Anne Hertz, dass ich nur so verschlungen habe. Die Geschichte ist wie die meisten Frauenromane schnell zu erahnen und auch das Ende vielleicht nicht überraschend, aber genauso will ich es im Moment. Mein Klein-Mädchen-Herz genießt das Happy End in vollen Zügen.

Sonntag, 6. Februar 2011

Glückskekse - Anne Hertz

Kurzbeschreibung

Ausgerechnet an ihrem Geburtstag wird Jana verlassen. Grund genug, mehr als eine Flasche zu leeren und sternhagelvoll folgende SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken: "Was kann ich tun, um glücklich zu werden? SIE" Am nächsten Morgen hat Jana einen Kater - und die Antwort: "Das frage ich mich auch oft. ER" Erst ist Jana überrascht. Dann muss sie lächeln. Und schließlich macht sie sich mit einem Unbekannten auf die Suche nach dem Glück.

Meine Meinung

Dieses Buch kann man gut und gerne als Frauenroman bezeichnen. Von denen bin ich eigentlich kein Fan, aber das Buch ist einfach nur schön, witzig und romantisch.

Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von "Sie" und "Er" erzählt. Auf diese Weise lernen wir beide Protagonisten gut kennen und können uns in sie hineinversetzen. Besonders bei Jana fiel mir das sehr leicht. Sie hat einfach eine liebenswerte Art an sich. Sehr schön finde ich ihre charakterliche Entwicklung in dem Buch. Obwohl es eine romantische Komödie ist, bietet das Buch doch spannende Szenen für den ein oder anderen Leser vorhersehbar für andere nicht. Ich habe das Buch sehr schnell durchgehabt, weil es einfach spaß macht und locker-flockig zu lesen ist. Und ja, irgendwie hat es mich angeregt mal über mein Glück nachzudenken - was ich dafür tun kann, nicht andere.

Vielen Dank an den Knaur-Verlag für dieses schöne Buch. Weitere Informationen zum Autorenduo hinter Anne Hertz bekommt ihr hier: klick.

Samstag, 5. Februar 2011

Nachschub #6

Guten Tag ihr lieben!

Ich hoffe ihr seit gut in das Wochenende gekommen. Ich ja. Das Wetter ist aber nicht so schön. Es regnet und stürmt. Später treffe ich eine Freundin und wir gehen zusammen in die Bibliothek. Ich habe seit Jahren keine Bibliothek mehr von innen gesehen. Bin daher gespannt, wie die Atmosphäre dort ist. Diese Woche habe ich zwei Neuzugänge erhalten.

1. Glückskekse - Anne Hertz
Inhalt: Ausgerechnet an ihrem Geburtstag wird Jana verlassen. Grund genug, mehr als eine Flasche zu leeren und sternhagelvoll folgende SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken: "Was kann ich tun, um glücklich zu werden? SIE" Am nächsten Morgen hat Jana einen Kater - und die Antwort: "Das frage ich mich auch oft. ER" Erst ist Jana überrascht. Dann muss sie lächeln. Und schließlich macht sie sich mit einem Unbekannten auf die Suche nach dem Glück.

Ich bin bei Gwen von TheBookLook auf Anne Hertz aufmerksam geworden und habe mir von den Büchern die Klappentexte durchgelesen. Glückskekse ist der älteste bzw. erste Roman. Ich wollte unbedingt diesen lesen, weil die Protagonistin Jana heißt - wie ich. Das finde ich irgendwie witzig. Der Knaur-Verlag war so freundlich mir das Buch zur Verfügung zu stellen. Danke.

2. Die Bürde des Blutes - Sarah Pinborough
Inhalt: Insprector Cass Jones hat alle Hände voll zu tun, denn ein Serienkiller, der sich "der Fliegenmann" nennt, geht in London um und hinterlässt rätselhafte Botschaften auf den Körpern seiner Opfer. Im Laufe der Ermittlungen taucht immer wieder der Name eines Mannes auf, der in einem geheimnisvollen Zusammenhang zum Fliegenmann steht: Castor Bright. Diese Spur führt Cass Jones nicht nur ins labyrinthische Innere des transnationalen Finanzkonsortiums der Bank, sondern auch tief in die eigene Vergangenheit.

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Otherworld zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

Schönes Wochenende!
Jana