Samstag, 11. Februar 2012

Seemannsbraut - Nancy Krahlisch


AUTOR Nancy Krahlisch| GENRE Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2011 | SPRACHE Deutsch
VERLAG Knaur | SEITEN 303 | PREIS 16,99 (Klappenbroschur) 


Inhalt

Nancy lernt Heribert im Studium kennen. Sie studiert Journalistik, er studiert Nautik. Nancy lebt in Berlin als Landratte, Heribert ist manchmal monatelang auf See unterwegs. Dies ist ihre Geschichte. 

Rezension

Dieses Buch habe ich binnen einer Nacht komplett gelesen, so fesselnd fand ich es. Es geht um Nancy und Heribert und um eine Liebe die trotz einer riesigen räumlichen Trennung funktioniert. Wie geht das? Wie bleibt man sich nah? Was tun wenn man den anderen so schmerzlich vermisst, dass man das Gefühl hat es nicht auszuhalten? All dies beschreibt Nancy in dem Buch. Sie schildert ihre Gedanken, Sorgen, Ängste aber auch ihre Hoffnungen. Sie zeigt sich traurig, wenn Heribert grad wieder in See gestochen ist und überglück wenn er nach Monaten wieder da ist. Sie beschreibt ihre Gedanken und Gefühle so intensiv als würde man es selbst erleben. Sehr oft hatte ich Tränen in den Augen und habe mich gefragt, wie sie das durchhält. Besonders schön finde ich die Briefe, die von Heribert zu lesen sind. Es ist eine eindrucksvolle Geschichte einer Liebe, die mit dem Beginn der Beziehung anfängt bis hin zu einem Ende das nicht schöner sein könnte. Ein Liebesmärchen das wahr ist. Mich hat das Buch sehr bewegt. Die Sprache ist einfach gehalten, sodass sich das Buch schnell lesen lässt. Dabei nimmt es einen mit auf einer Gefühlsreise als wäre es die eigene Beziehung. Man fühlt mit Nancy mit, wenn sie erfährt das Heribert doch nicht nach Hause kommt, man freut sich wie wahnisnnig mit ihr wenn sie Post vom ihm erhält. Einfach nur schön. Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen