Mittwoch, 27. Juni 2012

Die Mechanik des Herzens - Mathias Malzieu

 
 AUTOR Mathias Malzieu| GENRE Fantasy
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 | SPRACHE Deutsch
VERLAG carl´s books| SEITEN 192 | PREIS 12,99 (TB) 

Inhalt

Jack wird in der kältesten Nacht seiner Lebenszeit geboren. Kurz nach der Geburt stellt die Hebamme Madeleine fest, dass das Herz des kleinen Jack gefroren ist und sein Atem nur noch sehr flach kommt. Um ihm am Leben zu erhalten, setzt sie dem kleinen Jack eine Kuckucksuhr ein, die sein Herz zum schlagen bringt. Aber was passiert mit einem mechanischem Herz wenn die Liebe eintritt?

Rezension

Als erstes hat mich natürlich das wunderschöne Cover angesprochen. Die Geschichte berührte mich sehr. Jack kommt in den kältesten Tagen seines Jahrhunderts zur Welt und benötigt eine Uhr um sein Herz weiterschlagen zu lassen. Da seine Mutter kurz nach der Niederkunft stirbt, bleibt er bei Madeleine. Sie ist es die ihm zeigt wie die Uhr funktioniert und ihm beibringt was sie für wichtig erachtet. Jack wächst und gedeiht als Charakter. Es ist schön zu sehen wie er sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt. Er hat Ziele und Träume trotz seiner Behinderung. Er lernt schöne Dinge kennen als er das erste Mal in die Stadt mit zum Markt darf und er lernt das nicht alle Kinder nett sind, als er zum Beispiel in die Schule geht. Und obwohl little Jack es nicht immer Leicht hat, verfolgt er weiterhin sein Ziel und rappelt sich immer wieder auf. Die Geschichte bezaubert aber nicht nur wegen Jack sondern auch wegen den lustig-skurillen Nebencharaktären. Das Buch macht spaß und lässt sich leicht lesen. Man bekommt nicht nur was für das Herz sondern auch für das Gehirn, denn das Ende ist überraschend (gut) und regt zum Nachdenken an.

Fazit: Ein schöner Roman über die Liebe und das Leben und was es mit einem macht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen