Samstag, 23. Juni 2012

PandoraHearts - Jun Mochizuki

 
AUTOR Jun Mochizuki | GENRE Manga
ERSCHEINUNGSJAHR 2011 | SPRACHE Deutsch
VERLAG Carlsen-Manga| SEITEN 178 | PREIS 6,95 (TB) 

Inhalt

Oz genießt sein Leben als Adelsspross. Dabei tut er nichts lieber als seinen Freund und Diener Gilbert in den Wahnsinn zu treiben. Zusammen sind die Beiden bei einer Zeremonie die Oz in das Erwachsenenleben übergehen lassen soll - ähnlich wie bei der Jugendweihe/Konfirmation. Dort ereigenen sich komische Dinge. Oz hört stimmen und sieht Dinge, die eigentlich nicht sein können. Dann wird er von drei dunklen Gestalten in das Abyss gestoßen, einer Art Gefängnis für Verbrecher. Doch was hat Oz getan um dort zu landen und wie kann er entkommen?

Rezension 

Dieser Manga hat mir sehr gut gefallen. Die Zeichnungen haben mich angesprochen und begeistert und auch die Story scheint nicht so dünn zu sein, wie bei manch anderem Manga. Oz scheint ein typischer Teenie zu sein, dabei ist er wohl doch etwas mehr als das. Was genau verrät dieser Band allerdings noch nicht. Dafür wird das Abyss meiner Meinung nach schon mal sehr gut erklärt, wobei noch nicht genau verraten wird, was die diversen Charaktäre damit zu tun haben. Somit bleibt die Spannung erhalten und man bekommt Lust den zweiten Band zu lesen. Etwas schwer fand ich beim lesen den Überblick zu behalten, was Oz jetzt wirklich erlebt oder was er als Traum/Vision zu sehen scheint. Der Übergang von Real zu Fikion ist im Nachhinein aber gut nachzuvollziehen. Oz selbst ist ein sehr sympathischer Charakter den ich gut leiden konnte. Ebenso Gilbert, der einen manchmal echt leid tun kann. Somit wartet der Manga mit Humor und Spannung auf. Ich denke das ich mir demnächst mal Band 2 kaufen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen