Sonntag, 29. Juli 2012

LeseBlüten: Ruf der Freiheit 2012

 
AUTOR Diverse| GENRE Anthologien, Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 | SPRACHE Deutsch
VERLAG Piepmatz Verlag| SEITEN 224 | PREIS 12,95 (TB) 

Freiheit: die; Substantiv, feminin.
Zusammengefasst wird Freiheit laut dem Duden so beschrieben, dass eine Person gewissen persönlichen oder gesellschaftlichen Zwängen nicht mehr untersteht. 

Das klingt erstmal ganz logisch und einfach. Aber was bedeutet das für mich im Einzelnen. Genau das besprechen die 36 Autoren in ihren Kurzgeschichten. Denn für jeden bedeutet Freiheit etwas anderes. Die Kurzgeschichten sind großartig zu lesen, die unterschiedlichen Schreibstile sorgen für die nötige Abwechslung und halten das Buch irgendwie lebendig und wach. Auch das ein oder andere Gedicht ist zu finden, auch verschiedene Länder werden besucht. Ich habe nicht das ganze Buch auf einmal gelesen, sondern immer Mal wieder eine Geschichte. Diese habe ich dann ein wenig im Kopf behalten und selbst darüber sinniert, wie es für mich ist. Wie würde eine Geschichte von mir zu diesem Thema aussehen?
 

Wer Kurzgeschichten und Gedichte mag, wen das Thema interessiert, der ist hier richtig. Jede Geschichte ist eine kleine Ode an die Freiheit. Man hängt noch eine Weile nach dem Buch an dem Thema und denkt darüber nach. Jedenfalls erging es mir so. Definitiv eine Kaufempfehlung. Auch als Geschenk oder Mitbringsel eine schöne Idee.

Danke an Sandra vom Piepmatz Verlag für dieses Leseexemplar.

1 Kommentar: