Montag, 16. Juli 2012

Schönes Leben noch - Susan Mallery

 
AUTOR Susan Mallery| GENRE Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 | SPRACHE Deutsch
VERLAG Mira Taschenbuch Verlag| SEITEN 348 | PREIS 8,99 (TB) 

Jill ist eine junge erfolgreiche Anwältin, die ihren Job mag und mit ihrem Leben im allgemeinen sehr zufrieden ist. Eines morgens geht sie mit einer Tasse Kaffee in das Nachbarbüro, dass ihrem Ehemann Lyle gehört. Statt ihn arbeiten zu sehen, hat er gerade fröhlich Sex mit seiner Sekretärin. Jill ist geschockt, lässt die Kaffeetasse fallen und geht. Und sie geht nicht nur aus dem Büro - sie verlässt die Stadt. Und wer ist Schuld? Ihr bald Exmann Lyle. Der hat sie nämlich nicht nur mit der Sekretärin betrogen sondern obendrein noch dafür gesorgt, dass nicht Jill sondern er selbst das neue Büro samt Beförderung bekommt. Enttäuscht, wütend und traurig macht sich Jill auf den Weg zu ihrer Tante Bev, die in Los Lobos lebt. Dies ist auch die alte Heimat von Jill. Eine Kleinstadt die sie eigentlich nie wiedersehen wollte. Bev ist die spirituell veranlagte Tante von Jill. Bev ist einfach toll, sie ist etwas skurill, lustig und mitfühlend. Sie versucht Jill zu helfen wo sie kann und ihr ein Heim zu bieten, in dem sie sich erholen kann. Der Erholungsfaktor ist wie weggeblasen als Jill im Haus nebenan Mac entdeckt - Er ist nicht nur unglaublich attraktiv, nein er ist auch die Jugendliebe von Jill und der Sheriff von Los Lobos und der hat mit seinen eigenen Dämonen zu Kämpfen und um die Liebe seiner Tochter Em.

Ich habe dieses Buch genossen. Es hat einen schönen, leichten und flüssigen Sprachstil, sodass alles verständlich ist. Die Charaktäre sind mir sofort sympathisch gewesen und auch der Ort scheint interessant zu sein. Was mir ein bisschen gefehlt hat war die Spannung. Natürlich konnte ich mir denken wie der Roman enden wird, aber ich hätte mir beim lesen schon noch die ein oder andere überraschende Wendung gewünscht. Nichtsdesto trotz wurde ich sehr gut unterhalten, habe mal ein Tränchen vergossen und mal herzlich gelacht. Ein wirklich schöner Frauenroman, der von etwas Drama bis zum Happy End alles dabei hat und dabei frisch erzählt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen