Freitag, 31. August 2012

[How I met] Tee

Mein letzter Beitrag in der Kategorie ist schon eine Weile her. Falls ihn jemand verpasst haben sollte aber gerne lesen möchte, kann er dies hier tun: *klick*. Ich hatte euch ja bereits gesagt, dass es hier um diverse Themen meines Lebens gehen wird. Heute widme ich mich einer Getränkeleidenschaft: dem Tee. 

Was Tee ist, muss ich wohl nicht erklären. Das es ein Aufgussgetränk ist, ist wohl jedem klar. *g* Ebenso das es Kräuter- und Früchtetees gibt. Manche mögen ihn mit Zucker, manche lieber mit Milch. Ich persönlich trinke Tee nie mit Zucker. Wenn ich zu einem Tee Zucker hinzufügen müsste, kaufe ich ihn nicht. Ich kann das nicht mal erklären, aber so ist das bei mir mit Tee und Zucker.

Aber mal von vorne. Ich trinke Tee schon seit der Grundschulzeit. Meine liebe Mama hat mir morgens vor der Schule immer einen Tee gemacht. Meist war das Zitronentee, den ich zu der Zeit geliebt habe. Später habe ich mich auf Früchtetee gestürzt und alles probiert, was ich im Regal gefunden und Mama gekauft hat. Mit der eigenen Wohnung ist dann auch der Teevorrat gestiegen, egal ob Beutelchen oder loser Tee, ich mag beide Varianten. Beim losen Tee kann man das aufgiessen richtig zelebrieren, der Beutel ist für ungeduldige und wirklich nur eine Tasse. Welche Tee´s ich quasi immer im Hause habt, könnt ihr den nachfolgenden Bildern entnehmen.


Kräutertee. Im Winter sehr beliebt bei mir.

diverse Früchtetees. Man erkennt deutlich: Ich mag Vanille.

Earl Grey für meinen Verlobten, Chai für Gäste.
Meine Favoriten

Meine Lieblingstasse
Für losen Tee habe ich mir mit der Zeit einige schöne Dosen angeschafft. Die seht ihr nun:





Im letzten Bild seht ihr meine Teekanne mit Stövchen und dahinter links meine Teefilter. Besonders im Winter wird die Kanne genutzt, da ich da fast nur Tee´s trinke. Für die Arbeit habe ich mir extra Thermobecher gekauft, damit der Tee nicht so schnell kalt wird. Die Dosen sind derzeit noch leer, da ich meinen Wintervorrat noch nicht aufgefüllt habe. In der Regel ist dort aromatisierter Roibosch-Tee und grüner Tee enthalten. Aber den muss ich wie gesagt erst noch kaufen.

Wieso eigentlich Tee und nicht Kaffee? Gute Frage. Kaffee trinke ich sehr selten. In der Regel ist er mir zu bitter und schlägt mir auf den Magen. Zudem trinke ich Kaffee mit wirklich viel Milch. Eigentlich kann man sagen es ist Milch mit einem Schuss Kaffee. Ich mag Tee weil er bekömmlich ist und meine Geschmacksnerven anspricht. Je nach Lust und Laune habe ich eine andere Geschmacksrichtung in der Tasse. Das gefällt mir am Tee: Die Abwechslung. Ich denke das ich aus diesen Gründen noch sehr, sehr, sehr lange Teetrinkerin sein und bleiben werde. Und was gibt es schöneres als mit einem Buch und einer Tasse Tee gemütlich auf dem Sofa zu lümmeln?!

Das war es auch schon für diesen Monat in der Rubrik "How I met".

Kommentare:

  1. Ich trinke Tee am liebsten im Winter oder an so trüben Tagen wie heute. Früchtetee mag ich gar nicht. Bei mir gibts vor allem Kräutertee und aromatisierten Roiboostee.
    Heute habe ich mir Ingwer und Zitrone in Wasser aufgekocht und langsam zum Buch geschlürft. War auch echt wohltuend!

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Beitrag =) Während du seit deiner Grundschulzeit Tee trinkst, trinke ich erst seit diesem Jahr (bin jetzt 25) mehr als eine Tasse Tee im Jahr ;-) In meinem ersten Video Bookaddicteds Büchercafé stelle ich übrigens tea&sweets vor, das könnte interessant für dich sein! Kannst ja mal reinschauen (tea&sweets kommt am Ende des Videos): http://www.youtube.com/watch?v=gp_3sgKwsBM&feature=plcp

    Der Tee von tea&sweets würde dich bestimmt begeistern, denn er ist sehr lecker und die Früchtees sind nicht nur Hagebutten-/Hibiskus-Mischmasch mit Aroma, sondern da sind im Erdbeer-Sahne-Tee sogar Erdbeeren drin =)

    AntwortenLöschen