Montag, 15. Oktober 2012

Zeit im Wind - Nicholas Sparks

AUTOR Nicholas Sparks | GENRE Liebe, Roman
ERSCHEINUNGSJAHR 2011| SPRACHE Deutsch
VERLAG Heyne Verlag| SEITEN 220 | PREIS 8,99 (TB)

In diesem Roman geht es um Landon und Jamie. Landon besucht die Abschlussklasse der Highschool. Er ist ein draufgängerischer Typ, der relativ beliebt ist. Landon möchte das letzte Schuljahr eigentlich gemütlich hinter sich bringen. In der Annahme sich einen leichten Kurs gesucht zu haben, schreibt er sich für den Theaterkurs ein. In diesem Kurs begegnet er auch Jamie. Jamie ist eine eher unscheinbare Person, die fast immer diesselben Klamotten anhat. Die meisten Schüler finden sie seltsam, da man sie immer mit einer Bibel in der Hand zu sehen ist. Durch den Theaterkurs ist Landon gezwungen sich mit Jamie abzugeben und als wäre das nicht schon schlimm genug, benötigt er auch noch dringend eine Verabredung für den Abschlussball. Am Ende bleibt ihm nur die Möglichkeit Jamie zu fragen. Ob das gut geht?

Diesen Roman habe ich an einem Samstag  begonnen und auch wieder beendet. Die Geschichte um Landon und Jamie hat mich einfach gefesselt und über ein paar Stunden nicht mehr losgelassen. Landon und Jamie sind zwei Charaktäre die einen berühren. Beide haben aufgrund der Beschreibungen im Buch einen gewissen Eindruck hinterlassen. Im Laufe des Buches lernen wir die Beiden jedoch näher kennen und bekommen einen Einblick hinter das äußere Erscheinungsbild, was mich einfach nur umgehauen hat. Auch die Entwicklung der Zwei ist beachtlich. Landon der eigentlich nur das letzte Schuljahr hinter sich bringen will, lernt mit Jamie umzugehen und stellt fest, dass sie vielleicht nicht den äußeren Normen entspricht, aber genauso ein Mensch mit Träumen, Hoffnungen und Ängsten ist wie er selbst. Jamie wiederum umgibt immer die Aura eines Geheimnisses. Ich bin zwar schnell dahinter gekommen um welches es sich handelt aber wie die Geschichte ausgeht, konnte ich da noch nicht ahnen. Sparks Sprache ist einfach wieder ergreifend schön. Er hat einen tollen Stil Dinge und Menschen zu zeigen bzw. zu erschaffen. Menschen die wir so oder anders alle schon mal gesehen haben. Mich hat dieser Roman zutiefst beeindruckt und mitgerissen. Eine Geschichte die so oder anders wahr sein könnte.

Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen