Sonntag, 25. November 2012

Weit wie das Meer - Nicholas Sparks



AUTOR Nicholas Sparks GENRE Liebe, Roman
ERSCHEINUNGSJAHR 2011 SPRACHE deutsch
VERLAG Heyne SEITEN 336 PREIS 8,99 EUR (TB)

Theresa Osborne lebt mit ihrem Sohn Kevin in Boston. Sie ist alleinerziehende Mutter und arbeitet als Kolumnistin für eine Zeitung. Als sie für ein paar Tage Urlaub macht, entdeckt sie am Strand von Cape Cod eine Flasche mit einem Pergament darin. Neugierig nimmt sie diese Flasche an sich. In der Flasche enthalten ist ein sehr gefühlvoller Brief von einem Mann namens Garret. Die Zeilen die er geschrieben hat, berühren Theresa so sehr, dass sie sich auf die Suche nach Garret begibt. Noch bevor sie damit richtig gestartet hat, hat sie auf einmal drei Briefe von ihm in den Händen.

Auch dieser Roman konnte mich wieder begeistern. Theresa und Garret sind beide sympathische Charaktäre, die man gerne auf ihrem (Lebens-)Weg begleitet. Es ist aufregend Theresa bei ihrer Suche nach Garret zu begleiten. Genauso spannend ist es dann Garret kennenzulernen. Das die Beiden sich verlieben ist dem Leser wohl von Anfang an klar, aber wie das Buch endet und welche Wendungen es noch gibt, mag manchmal doch überraschen. Nicholas Sparks bleibt seinem Schreibstil treu - was ich sehr gut finde - und nimmt den Leser mit auf eine Reise zwischen bangen und hoffen, Leid und Glück. Wer noch einmal dieses Gefühl haben möchte, dass Liebe ausmacht, der ist hier richtig. Perfekt für einen Tag am Strand zum träumen und Seele baumeln lassen.

Donnerstag, 22. November 2012

Gemeinsam stark in Virgin River - Robyn Carr


AUTOR Robyn Carr GENRE Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 SPRACHE deutsch
VERLAG Mira Taschenbuch SEITEN 396 PREIS 7,99 EUR (TB)

Dies vorliegende Buch ist der achte Band der Reihe (weitere Folgen, siehe unten). Manchmal frage ich mich vor dem Lesen: Wird es mich wieder packen oder ist der Virgin-River-Zauber verflogen? Ich kann nur sagen: Er ist definitiv noch da und fesselte mich auch hier wieder.

In diesem Roman geht es um Ellie und Noah. (Bin ich die Einzige die an Sparks Buch Wie ein einziger Tag denkt?) Noah ist ein Mann der Kirche dabei aber unglaublich sympathisch und jung. Jung im Sinne vom Alter, denn er ist kein alter Pfaffe und jung im Sinne von Gebote einhalten ja, aber nicht alles zu über-ernst nehmen. Er weiß das das Leben nicht immer in geregelten Bahnen verläuft, versucht aber trotzdem seinen Weg zu gehen. Eines Tages entdeckt Noah im Internet eine Kirche die zur Versteigerung ausgeschrieben ist. Noah ist sofort begeistert, macht eine Besichtigung und kauft die Kirche schließlich. Schnell wird ihm klar, dass er die Arbeit nicht alleine bewältigen kann und sucht eine Assistentin. Schon sitzt Ellie auf dem Bewerbungsstuhl. Ellie, die jung, sexy und eine unglaubliche Ausstrahlung hat. Eine Frau die man eher in gewissen Ettablisments erwarten würde und nicht als Assistentin in einer Kirche. Aber wie so oft im Leben ziehen sich Gegensätze nunmal an.

Während Noah in Ellie eine tatkräftige Unterstützung gefunden hat, bemerkt er wie seine Gefühle für sie größer werden. Ellie jedoch versucht sich diesen Gefühlen zu entziehen, immerhin hat sie für ihre zwei Kinder zu sorgen und muss unbedingt das Sorgerecht zurückerlangen. Aber auch eine starke und unabhängige Frau benötigt manchmal Unterstützung.

Noah ist toll. Ein Mann zum anfassen und ohne Berührungsängste. Obwohl er ein Mann der Kirche ist, ist er sehr offen und lebensnahe. Er fügt sich gut in Virgin River ein und macht dank Jacks Bar schnell neue Bekanntschaften. Ellie ist anfangs unsicher. Da sie vom Gericht Auflagen zu erfüllen hat, möchte sie keinen Ärger, keine Liebe sondern einfach nur die Auflagen erfüllen und ihre zwei Kinder wieder in die Arme nehmen. Sie ist eine Frau die offen sagt was sie denkt und fühlt und diese Gefühle auch rauslassen kann. Das bewundere ich an Ellie. Von Anfang an spürt der Leser das die Zwei einfach zusammen sein müssen(!), aber natürlich gibt es auch hier wieder die ein oder andere Hürde zu bewältigen.

Ich bin den Weg gerne mit Ellie und Noah gegangen. Zwei neue Virgin River bewohner, die ich hoffentlich nochmal sehen werde. Kaufen! Lesen! Genießen!

Die Reihe
Band 01: Neubeginn in Virgin River
Band 02: Wiedersehen in Virgin River
Band 03: Happy End in Virgin River
Band 04: Wintermärchen in Virgin River
Band 05: Ein neuer Tag in Virigin River
Band 06: Verliebt in Virgin River
Band 07: Zurück in Virgin River
Band 08: Gemeinsam stark in Virgin River
Band 09: Endlich bei dir in Virgin River (JAN 2013)
Band 10: Herzklopfen in Virgin River (JUN 2013)
Band 11: Das Glück wartet in Virgin River (SEP 2013)
(Alle Rezensionen findet ihr in der Rezensionsübersicht unter Carr.)

Mittwoch, 21. November 2012

X17 A6 & Ablage

Nachdem ich die X17 Bücher für mich entdeckt habe, kam vor kurzem das zweite Buch zu mir. Diesmal habe ich mir eines im Format A6 gekauft, da mir A5 - zum immer dabei haben - zu groß ist. Diesmal habe ich mir eines in pink bestellt dazu ein Kalendarium für 2013 und ein Notizheft mit Linien. Und so schaut es aus:

X17 A6 ModeSkin
 Auf dem Bild wirkt es leider eher rot als pink. Das liegt wohl daran das es kein knalliges Pink ist, sondern etwas zurückgenommen. Das Format erscheint mir für meine Bedürfnisse perfekt. Ich möchte es derzeit ständig in die Hand nehmen. Ab Dezember kann ich das gute Stück dann auch benutzen, da der Kalender dann schon beginnt. Einen Post über den Inhalt mit Bildern wird es noch geben. Denn natürlich wurde der Inhalt auf meine Bedürfnisse abgestimmt. Dazu aber wie gesagt im nächsten Beitrag mehr.

Neben dem X17 und den dazugehörigen Einlagen habe ich mir auch einen Archivordner gekauft. Diese sind aus Plastik und für je 1,49 EUR bei A6/A7 bzw. 1,99 EUR bei A5 zu haben. Also sehr günstig. Dort habe ich im Moment meinen Vorrat an Einlagen, Notizbüchern und weiteren Gummibändern. Leider ist die Optik nicht so optimal. Dank eines Youtube-Videos habe ich einen Tipp finden können, wie man diese aufpeppen kann. Das Ergebnis seht ihr hier:

Scrapbookpaper zurecht schneiden & rein in die Archivbox

Natürlich habe ich auch ein neues Gewand für das A5-Format gemacht.


X17 A5 "Herzchen"


X17 A6 "Japan"
Ich finde das sieht gleich viel besser aus. Und man kann zum Beispiel pro Jahr oder Projekt ein anderes Motiv nutzen.

Was für Kalender nutzt ihr eigentlich? Filofax? Paperblanks? X17 oder gar X47? Moleskine? Würde mich über Kommentare eurerseits freuen.

Zur Website von X17 bitte hier lang: *klick*. Zum Online-Shop bitte hier lang: *klick*.

Bis zum nächsten Mal!

Montag, 19. November 2012

Tau doch! - Tony de Saulles


AUTOR Tony de Saulles GENRE Komödie
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 SPRACHE deutsch
VERLAG blanvalet SEITEN 128 PREIS 10,00 EUR (gebunden)

In diesem Buch geht es um 99 Wege einen Schneemann zu töten. Dabei gibt es Klassiker wie schmelzen in der Sonne aber auch neue Ideen wie mit der Karottennase erdolcht zu werden. Die 99 Szenarien sind dabei in Comicform. Schade finde ich das diese nicht coloriert sind. Zudem finde ich das Buch nicht wirklich witzig. Ich habe garnicht gelacht und so gut wie nie geschmunzelt. Wahrscheinlich weil es für meinen Geschmack zu gewollt ist. Zum mal eben durchblättern okay, aber mehr leider auch nicht. Ich empfehle euch das Geld dann lieber anderweitig zu investieren.

Samstag, 10. November 2012

neue Lesezeichen

Vor kurzem habe ich mir das Lesezeichen links bestellt. Laut Anbieter sollte die Schrift statt rot aber grün sein - so war es im Onlineshop auch abgebildet. Umso überraschter war ich dann das Rot zu sehen.

Ich schrieb dann schnell eine eMail an den Anbieter und fragte nach ob ich das falsche Lesezeichen bekommen hatte oder es im Internet falsch gezeigt wurde. Antwort: Es gibt es nur in Rot.

Da ich aber eigentlich eines mit grün haben wollte, war der Shop so freundlich mir als Entschädigung die folgenden zu zusenden. Das nenne ich Service. Nun habe ich vier wunderschöne neue Lesezeichen. Da lacht das Sammlerherz.

Freitag, 9. November 2012

X17 Ringbuch

Heute kam der UPS Bote mal recht früh, sodass ich den hier folgenden Bericht noch fertig machen konnte. Wer meine Beiträge im Bereich Papeterie verfolgt, weiß wie gerne ich die Marke Filofax mag. Seit einigen Wochen suche ich jedoch eine Alternative zum Filofax, denn immer öfters stören mich beim schreiben - besonders auf der linken Seite - die Ringe. Also begab ich mich auf die Suche und entdeckte unter anderem auch die Ringbücher X17 (Website).

Das System
Man kauft eine Hülle - es gibt diverse Größen, Materialien, Farben - und entscheidet sich dabei für diverse Merkmale. Ich habe mich für eine in meinem Augen günstige Variante entschieden: ModeSkin in A5 und der Farbe Rot für 3 Einlagen. ModeSkin ist laut Herstellerangaben Lederfasermaterial das mit einem ökologischen Bindemittel versehen und dann ausgewalzt wird. Dadurch hat man als Nutzer ein Leder das preisgünstig und nahezu unverwüstlich sein soll. Somit war meine Hülle schon mal ausgewählt.

Nun ging es an die Überlegung: Was soll hinein. Da ich mich für eine Hülle mit 3 Ringen - damit sind die ringähnlichen Gummibänder gemeint - entschieden hatte, war klar das ich für 3 Hefte Platz habe. Ich entschied mich also für einen Kalender 2013 und dem Doppelpack Notizheft kariert. Einlagen bietet die Firma wirklich in Hülle und Fülle - sogar Fahrtenbücher und Lehrereinlagen gibt es. Da kann Filofax nicht mithalten. Natürlich gibt es auch Einlagen die für Kreditkarten oder Visitenkarten geeignet sind. Am besten bei Interesse mal auf der Website umschauen. Zudem habe ich mir noch ein Lesebändchen gekauft, dabei fiel mir die Entscheidung nicht leicht, weil es so viele tolle Farben zur Auswahl gibt. Alles landete dann im Warenkorb und  heute in meinen Händen. Bevor ich euch die Bilder von meinem X17 zeige, habe ich noch einen Tipp: Auf Youtube gibt es einige Videos mit Anleitungen und Tipps wie das X17 genutzt werden kann. Schaut euch die gerne an. Mir haben sie bei der Kaufentscheidung sehr geholfen. So und hier nun die Fotos von meinem X17.


Mein X17 ModeSkin A5 in Rot

Rückenansicht mit den Haltegummis


Haltegummis in den Büchern mit Lesebändchen


Visitenkartenhülle


Kalender, Jahresübersicht


1 Woche auf einer Seite


Hülle für bspw. Tickets o. ä.


Notizbuch kariert, perforierte Seiten
Nun habt ihr einen Eindruck bekommen wie mein X17 ausschaut. Was ich schon mal zu den Einlagen sagen kann: Die Papierqualität ist auf jedenfall besser als beim Roterfaden Taschenkalender. Sowohl die Notizhefte als auch der Kalender haben eine in meinen Augen stabile Hülle was wohl schwarzes stärkeres Papier ist. Im Kalender vermisse ich vorne ein Feld für die persönlichen Daten - gut die kann man auch so aufschreiben aber ich bin das halt gewohnt von Filofax. Einen Schreibtest mit Kulli, Füller, Bleistift und Stabilo Fineliner folgt in den nächsten Tagen.
Die Vorteile liegen für mich klar auf der Hand:

*individuelle Hüllen- und Einlagenauswahl
*diverse Größen, Farben
*Zubehör wie Hüllen für Visitenkarten
*preiswert - im Vergleich zu Filofax
*keine störenden Ringe beim Schreiben
*liegt aufgeschlagen sofort flach

Ich selbst bin überzeugt von diesem Produkt und werde mir bestimmt mal ein Zweites in einer anderen Farbe gönnen. 2013 beginne ich auf jedenfall mit dem X17 und werde mein aktuelles Filofax dann erstmal in den Schrank tun. Ich sage nicht, dass ich Filofax nie wieder benutzen werde, aber jetzt ist einfach der Zeitpunkt für etwas Neues, Anderes.

Ich hoffe der Bericht hat euch gefallen. Wie gesagt, demnächst kommt der Stifttest.

Dienstag, 6. November 2012

Was haben Schmetterlinge im Bauch....? A. Bechstein & J. Grün


AUTOR Art Bechstein & Julia Grün GENRE Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 SPRACHE deutsch
VERLAG blanvalet SEITEN 288 PREIS 8,99 EUR (TB)

Ein Buch das meiner Meinung nach nicht das Papier wert ist, auf dem es gedruckt wurde. In diesem Buch geht es kurz gesagt um kuriose Suchanfragen auf Google und anderen Suchmaschinen im Internet und die dazugehörige Autovervollständigung dieser Sucheingaben. Manches davon ist lustig, manches unheimlich und manches banal aber nichts davon ist meines Empfinden nach so lustig wie manch anderer Rezensent vor mir das beschrieben hat. Vielleicht habe ich einfach einen anderen Humor. Es liest sich leicht und ist locker geschrieben, aber ich habe nicht einmal auflachen müssen/dürfen. Viel mehr kann und möchte ich dazu nicht sagen. Spart euch das Geld lieber.

Samstag, 3. November 2012

Lesestatistik Oktober

Da wir ja heute schon den 3. November haben, wird es mal so langsam Zeit für meine Lesestatistik Oktober. Der vergangene Monat ist recht bunt gemischt. Ich habe drei Mangas und vier Bücher gelesen. Das ist jetzt zwar keine Masse aber ich bin sehr zufrieden damit.

gelesene Bücher
Weit wie das Meer - Nicholas Sparks (Rezension folgt)
Heisshunger - Joanne Fedler (Rezension)
Death Note Band 5 - Takeshi Obata, Tsugumi Ohba (keine Rezension geplant)
Death Note Band 4 - Takeshi Obata, Tsugumi Ohba (keine Rezension geplant)
Death Note Band 3 - Takeshi Obata, Tsugumi Ohba (keine Rezension geplant)
Gemeinsam stark in Virgin River (Bd. 8) - Robyn Carr (Rezension folgt)
Wie ein Licht in der Nacht - Nicholas Sparks (Rezension)

gelesene Seiten
Oktober 2261
gesamt 21,994

Begonnen 0
Abgebrochen 0

SUB Oktober 13
SUB November 18

Donnerstag, 1. November 2012

Roterfaden Taschenbegleiter

Vor kurzem hat Imy auf ihrem Blog über eine Art Kalender-Notizbuch-Kombination geschrieben. Den Beitrag findet ihr hier *klick*. Ich war von dem Produkt sehr angetan und hatte mir dann auch in Ruhe die Website der Firma Roterfaden angeschaut. Dabei habe ich mir das Prinzip der Klammern anschauen können und wie genau das System funktioniert. Bisher war ich ja passionierte Filofax-Nutzerin aber seit einiger Zeit bin ich - wie Imy - auf der Suche nach einem neuen System. Kurzum - ich könnt es euch schon denken - habe ich dann einen Roterfaden Taschenbegleiter in der Größe A6 und meiner Lieblingsfarbe grün bestellt. Für den Inhalt habe ich mir das Kalendarium für 2013, 1 Notizheft kariert und ein Adressbuch gekauft. Alles ist heute nach wirklich schneller Bearbeitung bei mir gelandet. Hätte ich meinen Artikel individualisieren lassen - mehr dazu auf der Website des Herstellers - hätte es etwas länger gedauert. Ab Januar geht das gute Stück dann in die Testphase. Ich bin schon sehr gespannt wie er sich im Alltag bewährt. Hier nun ein paar Fotos.