Mittwoch, 24. April 2013

Eine unbeliebte Frau - Nele Neuhaus

AUTOR Nele Neuhaus GENRE Krimi
ERSCHEINUNGSJAHR 2009 SPRACHE deutsch
VERLAG List Taschenbuch SEITEN 348 PREIS 9,99 EUR (TB)
Inhalt

Im Taunus finden die Komissare Bodenstein und Kirchhoff die Leiche eines angesehenen Staatsanwaltes und die Leiche einer jungen Frau, die wohl von einer Brücke gesprungen ist. Schnell stellt sich heraus das der Staatsanwalt Selbstmord und die Frau ein Mord war. Nur wer ist der Mörder und wieso musste die junge Frau sterben. Darum geht es in diesem Roman. 

Meine Meinung

Nele Neuhaus. Diesen Namen habe ich in den letzten Monaten sehr oft gehört. Und meist waren die Stimmen voller Lob für diese Autorin. Da ich ab und an gerne Krimis lese, habe ich mir den ersten Band der Bodenstein-Kirchhoff-Reihe gekauft. Der Roman ist solide aber für meinen Geschmack nicht gut. Wieso, weshalb, warum - dazu komme ich jetzt.

Nele Neuhaus ist ein Name den man oft hört und der vielleicht dadurch die Ansprüche an die Lektüre vergrößert. Man erwartet etwas tolles, spannendes, mitreißendes. Bekommen habe ich einen Reiter-Krimi der mich phasenweise doch etwas gelangweilt hat.

Der Schreibstil von Nele Neuhaus ist klar und einfach. Da gibt es keine spannenden Dialoge und keine plastischen Umweltbeschreibungen. Auch die Charaktäre kommen sehr flach rüber und ständig wird eine neue Figur eingeschoben. Ich hatte beim lesen das Gefühl, dass Frau Neuhaus nicht mehr weiter kam in ihrem Plott und dann dachte, sie fügt schnell eine neue verdächtige Person ein. Dies macht jedoch keinen Krimi aus. Mir fehlte einfach der Spannungsbogen. Zudem ist mir der Roman zu pferde(sport)-lastig. Ich mag Pferde und bin früher selbst etwas geritten. Aber der Sport dahinter (Turniere) hat mich nie interessiert. Versteht mich nicht falsch, ich finde es völlig in Ordnung den Reitsport zu integrieren, aber Frau Neuhaus schafft es leider nicht mich als Leser da mitzureißen oder in irgendeinerweise zu begeistern. Dabei geht es aber meiner Meinung nach bei einem Krimi. Er muss mich fesseln und dazu bringen Nächte durchzulesen weil ich unbedingt wissen will wer der Mörder/Täter war. Dieses Ziel hat die Autorin bei mir leider nicht erreicht.

Daher nur eine eingeschränkte Kaufempfehlung meinerseits.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen