Montag, 12. August 2013

Wolfsblut - Jack London

 
AUTOR Jack London GENRE Klassiker
ERSCHEINUNGSJAHR 2013 SPRACHE deutsch
VERLAG dtv SEITEN 266 PREIS 9,90 EUR (TB)
 
Inhalt
 
In diesem Roman geht um White Fang. Er ist zu großen Teilen ein Wolf, hat aber auch Vorfahren die Hunde gewesen sind. Die Geschichte erzählt die Lebensgeschichte von White Fang, mal aus der Sicht des Wolfes, mal aus der Sicht seines Halters und mal aus der Perspektive eines Erzählers. Großartig finde ich, dass dabei immer White Fang im Vordergrund steht - sein Abenteuer wird hier erzählt. Von der Geburt in einer Höhle, dem Glück nicht vom Wolfsvater zu Tode gebissen worden zu sein, seine ersten Abenteuer vor der Höhle, Hungersnöte bis hin zum kennenlernen der Menschen.
 
Meine Meinung
 
Dieser Roman ist einfach klasse und zurecht ein Klassiker. Denn trotz der über 100 Jahre die er schon in Bücherregalen zu finden ist, hat er nichts an Charme eingebühst. Ich bin eigentlich kein Fan von Abenteuerromanen im klassischen Sinne, aber dieser Roman überzeugt mit seinem Erzählstil und nahm mich als Leser mit auf eine großartige Reise. Als würde man eine Dokumentation über einen Wolf verfolgen - nur eben in Buchform. Der Leser begleitet White Fang von der Höhle seiner Mutter bis hin zum ersten Zusammentreffen mit den Menschen. Wir begleiten ihn beim Jagen, wo er mal mehr mal weniger erfolgreich ist. Und man erlebt wie ihn die Umgebung formt und ihn zu dem Macht der er ist. Ähnlich wie beim Menschen - die Schlussendlich durch ihre Umgebung und ihre Instinkte zu dem werden, was sie sind.
 
Fazit: Ein wunderschöner Roman über einen Wolf. Informativ wie eine Dokumentation, mitreißend wie ein Thriller. Lesen! (Wolfinteressiere sowieso)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen