Sonntag, 8. Dezember 2013

Legend: Fallender Himmel - Marie Lu

   AUTOR Marie Lu GENRE Roman
ERSCHEINUNGSJAHR 2013 SPRACHE deutsch
VERLAG Loewe Verlag SEITEN 386 PREIS 9,99 EUR (eBook)
Inhalt

Im Jahr 2130 wird die Welt vom Militär regiert. Auf dieser Seite lernen wir die fünfzehnjährige June, eine Art Wunderkind kennen. June musste wie alle anderen Jugendlichen den sogenannten Großen Test machen. Sie hat als Einzige die volle Punktzahl erreicht. Da das Ergebnis dieses Test´s die Zukunft der Kinder bestimmt, ist klar, dass June eine große Karriere bevorsteht. Es mangelt ihr an nichts. Sie hat Geld, eine Karriere, Bildung, Medizin und das wichtigste eine Zukunft.

Auf der anderen Seite ist das Volk - unter ihnen Day. Er hat den Großen Test nicht bestanden und sollte eigentlich tot sein. Stattdessen kämpft er in den Straßen ums überleben. Zudem hilft er seiner Familie, die ihn für tot hält. Das Leben auf der Straße ist gefährlich. Überall lauert Militär und Verrat. Das Schlimmste sind jedoch die Seuchen. Immer wieder kommt es zu Toten. Als das Militär das Haus von Day´s Familie markiert, hat Day keine Wahl. Er muss Medizin besorgen, bevor das Militär zurück kommt und seine Familie abtransportiert. Day riskiert alles und trifft im Laufe der Geschichte auf June, die Day für den Mörder ihres geliebten Bruders hält.

Meine Meinung 

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Das Buch ist einfach toll und hat mich von Anfang bis Ende einfach nur begeistert. Ich kann es kaum erwarten Band 2 und 3 zu lesen. Marie Lu erschafft eine Welt in der ich nicht leben möchte. Entweder du bist in der Ober- oder Unterschicht. Eine wirkliche Mittelschicht gibt es nicht. Dass heißt du bist entweder obenauf oder ganz unten.

Day ist faszinierend. Obwohl er eigentlich tot sein müsste, hat er auf der Straße überlebt und in Tess (einer Waise) seine beste Freundin gefunden. Zudem schlägt er sich mit Diebstählen und Sabotage des Regimes durchs Leben. Und das zumeist erfolgreich. Er ist sportlich, attraktiv und hat Überlebenswillen. Dagegen steht June die in der Oberschicht lebt und der alles zu zufliegen scheint. Unterschiedlicher könnten die Zwei garnicht sein. Umso überzeugender brachte Marie Lu die zwei im Laufe der Geschichte zusammen. Der Schreibstil ist dabei eindringlich, flüssig und mitreißend.

June war mir anfangs nicht so sympathisch. Das Superkind mit unglaublichen Leistungen. Andererseits widerum ist sie auch eine Unruhestifterin und nicht dumm - was ja schon der Große Test bewiesen hat. Sie entwickelt sich in der Geschichte - genauso wie Day - großartig. Sie reift, macht sich Gedanken, lüftet Geheimnisse und zieht ihre Konsequenzen daraus. Das fand ich toll. Überhaupt ist der Stil in dem die Geschichte erzählt wird klasse. Mit jedem Kapitel wird die Geschichte abwechselnd aus Days und Junes Sicht erzählt und zwar im Präsens. Auf diese Weise hatte ich das Gefühl wirklich dabei zu sein und mitzulaufen oder zu beraten.

Das Ende....Cliffhanger sag ich mal. Wie so oft der Tage handelt es sich hier um eine Triologie und Band 2 ist bereits erhältlich. Von mir gibt es den Daumen hoch. Ich habe dieses Buch einfach nur genossen und konnte es kaum erwarten Band 2 zu lesen - was ich bereits getan habe. Wer also Dystopien mag - zugreifen!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen