Donnerstag, 20. März 2014

Naschmarkt - Anna Koschka

AUTOR Anna Koschka GENRE Belletristik
ERSCHEINUNGSJAHR 2012 SPRACHE deutsch
VERLAG Knaur Verlag SEITEN 420 PREIS 4,99 EUR MEDIUM EPUB
 
Inhalt
 
Dottie ist Single aus Leidenschaft. Für sie gibt es nichts schöneres als sich abends mit ihren Kuschelsocken, Kuscheldecke, Kuschelkatze und Buch zu entspannen. Kein Streit mit einem Partner über das Abendprogramm. Herrlich! Ausgerechnet sie soll nun einen Blog über die Liebe bzw. wie man die Liebe findet schreiben. Im Zuge dieser Arbeit muss sich bei einer Dating-Agentur anmelden. Da eine Zeitungskolumne nicht mehr zeitgemäß ist, schreibt Dottie nun ein Weblog. Ihr Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten entpuppt sich als frech und witzig und scheint viele vermeintlich unglückliche Singles anzusprechen.
 
Meine Meinung
 
Dottie ist ein sympathischer Charakter mit dem ich mich sofort identifizieren konnte. In vielen Situationen bin ich ihr ähnlich, in Anderen wiederum nicht. Ich denke dies macht den Reiz des Buches aus, dass man sich manchmal wie Dottie fühlt. Welcher Single hat nicht schon mal eine Einladung zu einer Feier erhalten in der stand "mit Begleitung..." und hat infolgedessen Schweißausbrüche bekommen?! Ich sehe schon ihr versteht was ich meine. Dottie ist so herrlich greifbar. Ich hatte das Buch über das Gefühl eine Freundin zu begleiten und das ist oft sehr amüsant gewesen. Auch die Nebencharaktere machen Spaß und wirbeln die Ereignisse manchmal durcheinander. Auf diese Weise blieb es spannend, wobei das Ende für mich nicht ganz so überraschend war, was bei Frauenliteratur (entschuldigt das Klischee) oft der Fall ist.
 
Fazit
 
Ein Frauenroman der Spaß macht aber kein wirklich überraschendes Ende beschert. Amüsiert habe ich mich trotzdem köstlich und den Schmöker schnell gelesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen