Montag, 31. März 2014

Opfer der Lust - Sandra Henke

AUTOR Sandra Henke GENRE Erotik
ERSCHEINUNGSJAHR 2013 SPRACHE deutsch
SEITEN 456 PREIS 7,99 EUR  MEDIUM EPUB
VERLAG dotbooks 
 
Inhalt
 
Bethany Hart ist siebzehn Jahre alt als sie beim Sex mit ihrem Freund in der Tierhandlung gefilmt wird. Fünf Jahre später soll ihr dieses Video zum Verhängnis werden. Der mysteriöse Kade erpresst sie mit dem Video und macht sie zu seinem Opfer der Lust. Doch etwas scheint komisch an Kade. Denn er interessiert sich nicht nur für Beth sondern auch sehr für ihren Vater und dessen Arbeitgeber. Welches Ziel verfolgt Kade wirklich? Und welche Rollen spielen dabei Bethany und das Sextape?
 
Meine Meinung
 
Als ich mal wieder Lust auf erotische Lektüre hatte, kam mir dieses Buch gerade recht. Zudem fand ich es spannend einen Erotikroman mit Krimiaspekten zu lesen. Knisternde Leidenschaft ist schön und gut, aber etwas Spannung kann schließlich auch nicht schaden.
 
Der Leser lernt Bethany mit siebzehn Jahren kennen. Sie ist jung, hübsch und sexuell aufgeschlossen. Zusammen mit Aaron hat sie schon viele Abenteuer erlebt. Wie viele andere Jugendromanzen, hält auch diese nicht ewig. Fünf Jahre später, hat Beth sich verändert. Sie lebt in ihrer Wohnung im Obergeschoss bei ihren Eltern, studiert Medizin und steckt in einer Beziehung fest, in der es schon längst nicht mehr leidenschaftlich knistert. Beth machte auf mich einen guten Eindruck. Sie ist jung aber hat zumindest beruflich ein Ziel vor Augen. Vor den Problemen in ihrer Beziehung verschließt sie gern die Augen. Manchmal kam sie mir etwas naiv vor. Gerade in Bezug auf Kade. Er ist ein Mann der nichts von sich preisgeben möchte. Mithilfe des Video drängt er sich in Beth leben, spioniert sie aus und stellt Regeln auf. Ich weiß nicht wie ich auf eine Erpressung dieser Art reagieren würde, aber ich bin mir fast sicher, dass ich nicht einfach so darauf eingehen würde, sondern Widerstand leisten würde. Beth jedoch scheint es irgendwie zu genießen. Es wirkt ein bisschen so als wäre sie fast froh um die Erpressung. Als würde Kade ihr Entscheidungen abnehmen. Kade mag zwar attraktiv sein, aber anfangs nicht sonderlich sympathisch. Und hier kommen wir zum Knackpunkt der Story. Man durchschaut Kade zu schnell und weiß oder ahnt zumindest worauf er hinaus will. Das Ende kann man sich dann wirklich schon denken.
 
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Die erotischen Episoden gefielen mir. Ein Hauch BDSM - wer es also etwas softer mag, ist hier richtig. Beth Exhibitionismus ist keine Seltenheit, manchmal jedoch etwas übertrieben - insbesondere da dies ja zu dem Schlamassel mit Kade geführt hat. Ich weiß nicht ob ich in der Situation so offenherzig wäre. Ich hätte wahrscheinlich Sorge gehabt, dass Kade weitere Videos dreht, mit denen er mich oder in dem Fall Beth erpresst. Aber das nur am Rande.
 
Fazit
 
Ein erotischer Krimi den man gut lesen kann. Die Geschichte ist jetzt nicht herausragend, aber gut lesbar und machte mir Spaß. Ich denke der Roman ist eher für Leseanfänger in diesem Genre. Erfahrene Leser dieser Literatur könnten sich etwas langweilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen