Samstag, 17. Mai 2014

Das unerhörte Leben des Alex Woods - Gavin Extence

AUTOR Gavin Extence GENRE Roman
SCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 326 PREIS 15,99 EUR  MEDIUM EPUB
VERLAG Limes
 
Inhalt
 
Alex Woods ist sieben Jahre alt als ein Meteorit wortwörtlich auf seinen Kopf knallt. Ausgelöst durch diesen Meteoriten leidet Alex fortan an Epilepsie. Alex, der sowieso nicht grad zu den beliebten Schülern zählt und etwas isoliert lebt, wird dadurch noch mehr ausgegrenzt. Dies liegt auch ein seiner Mutter. Eine liebe Frau, die einen Esoterikladen betreibt und Karten legt. Einige Jahre später muss Alex zur Strafe Zeit mit Mr. Peterson verbringen. Ein alter, etwas griesgrämiger Mann. Dieses ungleiche Gespann sorgt für Dramen, Verwirrungen und Polizeieinsätze. Wieso, weshalb und warum? Das solltet ihr selbst erlesen.
 
Meine Meinung
 
Alex Woods war mir gleich sympathisch. Ich habe was übrig für Außenseiter die wissbegierig und literatur-interessiert sind. Alex gilt bei seinen Mitschülern als schwul, weil er gerne liest und lernt. Alex versucht trotzdem seine Bücher zu lesen und gute Leistungen in der Schule zu erbringen. Ich mag Alex genau deshalb. Wegen seiner Marotten und Ecken und Kanten und seinen teils komischen Gedanken. Er ist jemand der viel wissen möchte, weil es ihm Spaß macht. Zudem ist er ein Fan der Bücher von Kurt Vonnegut (ja, den Autoren gibt es wirklich). All diese kleinen und großen Details verleihen Alex Tiefgang. Auch Mr. Peterson ist mir sehr ans Herz gewachsen. Die Entwicklung der Charaktere ist schön mitzuerleben. Überhaupt mag ich den Roman so, weil es eine Geschichte aus dem wahren Leben sein könnte.
 
Fazit

Ein Roman der begeistert - sowohl mit seinem Schreibstil als auch mit der Geschichte konnte mich Gavin Extence überzeugen. Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen