Montag, 28. Juli 2014

Tödliche Distanz Eps. 2 Kollateralschaden - Jochen Frech

 AUTOR Jochen Frech GENRE Thriller
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 127 PREIS 2,99 EUR MEDIUM EPUB
VERLAG dotbooks
 
Diese Rezension enthält Spoiler zu Eps. 1
 
Inhalt
 
Nachdem es im ersten Teil darum ging einen Plan zu überdenken und in die Wege zu leiten, geht es in diesem Teil darum die Pläne umzusetzen. So begibt sich der Profikiller nach Polen um dort geeignete Waffensysteme zu testen. Dummerweise erkennt ihn der Händler und könnte Virgil somit enttarnen. Beide wissen nun das der andere sterben muss. Fragt sich nur wer schneller und besser ist.
 
Linda Pieroth ist nach dem Eklat bei der Festnahme aus Eps. 1 beurlaubt. Sie verfällt ins Grübeln und so langsam fällt ihr die Decke auf dem Kopf. Mit ihrem besten Freund begibt sie sich daher in den Skiurlaub. Kaum zurück hat sie einen Brief in dem sie zur Vernehmung eingeladen wird. Gefrustet begibt sich Linda auf den Schießstand und entdeckt Patronenhülsen einer Waffe, die sehr gefährlich werden könnte. Wird sich ihr Verdacht erhärten?
 
Meine Meinung
 
Auch Eps. 2 hatte ich innerhalb kurzer Zeit gelesen. Dies liegt natürlich einmal an der kleinen Seitenzahl als auch am sehr guten Schreibstil des Autors. In diesem Teil liegt das Augenmerkt auf Virgil, dem Profikiller. Man begleite ihn auf seinen Wegen, erfuhr seine Ideen und erlebte ihn in Aktion. Das war spannend und auch aufregend. Endlich kam mal etwas Leben in die Bude. Innerlich hatte ich nämlich schon auf den Mord gelauert. Zudem ist es dem Mord geschuldet, dass der Leser mehr über Virgil erfährt. Trotzdem bleibt der Mann ein Rätsel.
 
Die Fäden laufen so nach und nach zusammen. Dies gelingt Jochen Frech anscheinend mit einer Leichtigkeit und einem Schreibfluss das ich gar nicht anders konnte, als immer weiter zu lesen. Die Geschichte hat keineswegs an Spannung verloren und lädt ein zur dritten Episode.
 
Fazit
 
Ein spannender und starker zweiter Teil dieser Reihe. Ich bin gespannt auf die dritte Episode!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen