Sonntag, 19. Oktober 2014

Selection: Die Elite - Kiera Cass

  AUTOR Kiera Cass GENRE Dystopie
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch 
SPIELZEIT 5:23:51 PREIS 19,99 EUR  
MEDIUM Hörbuch VERLAG Jumbo Verlag

Inhalt

Nur noch 6 von 35 Mädchen sind übrig und haben noch immer die Möglichkeit Maxon´s Prinzessin zu werden. Obwohl America eine von ihnen ist, kann sie sich nicht zwischen Maxon, der sich in ihr Herz geschlichen hat, und Aspen, ihrer ersten Liebe, entscheiden. Dann kommt es zu einem Vorfall der America erschüttert und verändert. Zudem versuchen Rebellengruppen die Monarchie zu stürzen und die Castings zu stören.

Meine Meinung

Der zweite Band der Selection Trilogie knüpft nahtlos an den ersten Band an. Somit fiel es mir leicht mich in die Geschichte einzufinden. Zudem wurden die wichtigsten Ereignisse aus Band 1 nochmals beleuchtet. War ich schon von Band 1 nicht überzeugt, ist es mit Band 2 auch nicht besser.

America erschien mir im ersten Band zwar manchmal als naiv aber sie hatte wenigstens ihren Standpunkt. Jetzt ist es irgendwie nur ein hin und her. Mal tendiert sie zu Aspen dann wieder zu Prinz Maxon. Entscheidungsfreudig ist Lady America also nicht. Es wird auch nicht besser. Im ganzen Buch geht es nur darum. Kaum denkt man "ja, endlich hat sie sich entschieden" passiert was und sie ändert ihre Meinung wieder. Wenn sie sich nicht entscheiden kann, sollte sie vielleicht lieber Single bleiben und keinen nehmen.

Davon abgesehen ist mir eh schleierhaft was sie an Aspen findet. Erst verlässt er sie und nun taucht er zufällig im Palast auf und will um sie kämpfen? Und Prinz Maxon? Der tut mir fast schon leid. Er hat sich in America verknallt und weiß gar nicht das er mit Aspen in Konkurrenz steht. Armer Kerl.

Das Buch wird oftmals als Dystopie betitelt. Ich habe wirklich keinen Schimmer wieso eigentlich. Es dreht sich in erster Linie doch nur um die Dreiecksgeschichte. Das ist mir zu platt und auch zu vorhersehbar. Ich warte immernoch darauf das was passiert, das es irgendwann mal so richtig knallt und ich da sitze und denken "wow". Aber da kommt nichts. 

Auch wenn uns die Autorin versucht die Charaktere näher zu bringen und diese in diesem Buch etwas mehr beleuchtet, tritt die Geschichte auf der Stelle. Es fehlt an Spannung und Handlung. 

Fazit

Ich weiß nicht was mich im dritten Band erwartet und es interessiert mich auch nicht. Ich bin nicht überzeugt und werde daher um Band 3 einen großen Bogen machen. Mir ist völlig egal was mit America, Aspen und Maxon passiert. Schade, Potenzial war definitiv vorhanden. Lest lieber was anderes.

Vielen Dank an BloggDeinBuch und dem Jumbo Verlag für dieses Rezensionsexemplar!  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen