Donnerstag, 29. Mai 2014

Schorsch Clooney, die Landluft und ich - Bibo Loebnau

  AUTOR Bibo Loebnau GENRE Unterhaltungsliteratur
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 323 PREIS 6,99 EUR MEDIUM EPUB
VERLAG books2read

Inhalt

Ina ist DIE Klatschreporterin beim V.I.P. Magazin. Aufgrund eines Hörsturzes muss sie etwas kürzer treten und lässt sich krankschreiben. Dank ihrer besten Freundin, die ein Häuschen im Dorf Bienensee am Bienensee hat, kann Ina der Großstadt Berlin entfliehen und sich ihrer Genesung widmen. Das war jedenfalls der Plan, bis Ina den Sänger Patrick Holmes in dem beschaulichen Dorf entdeckt. Bei Ina kommt sofort der Klatschmodus durch. War es das mit der Entspannung? Und Moment was macht G. Clooney denn in Bienensee?!

Meine Meinung

Ich habe zu diesem Buch eine geteilte Meinung. Die Story hat mich zwar angesprochen, der Schreibstil ist auch toll und die Charaktere eine wirklich gelungene Mischung. Trotzdem konnte es mich aber nicht zu hundert Prozent begeistern. Warum sollt ihr jetzt erfahren.

Ina ist toll, lebenslustig, mit Ecken und Kanten ausgestattet. Sie kommt echt rüber und nicht zu abgehoben. Hannes dagegen ist ein Popstar der von seiner derzeitigen Situation krank geworden ist. Hier finde ich es schön das mal die negativen Seiten der Branche aufgezeigt werden und nicht alles nur toll ist. Klasse fand ich natürlich die Dorfbewohner - insbesondere den "hm"-Herbert und die Simone. Zwei urige Dorfgestalten, die man einfach lieben muss. Der Dialekt im Buch hat mich teilweise aber Mühe gekostet und meinen Lesefluss erheblich unterbrochen. Natürlich kommt so etwas der Authenzität zu Gute, aber für mich war es etwas zu viel des Guten. Der Schreibstil war ansonsten wirklich sehr flüssig und sehr gut zu lesen. Ein weiterer Kritikpunkt sind die Rückblenden aus Ina´s Karriereleben zu Beginn in dem Beruf. Diese waren zwar amüsant zu lesen, aber störten meinen Lesefluss. Ich war grade in der eigentlichen Geschichte drin, als die Rückblende kam und mich irgendwie vom Buchweg abbrachte. Ich finde zudem das der Roman diese Rückblenden nicht nötig gehabt hätte. Anfangs dachte ich sie wären hilfreich um Ina mehr kennenzulernen, aber dies war in meinen Augen nicht wirklich der Fall.

Obwohl dieser Roman in die Niesche Frauenliteratur passt, befasst er sich mit einem ernsten (gesundheitlichen) Thema. Dabei bleibt die Romatik und Liebe sowie der Humor aber keineswegs auf der Strecke. 

Fazit

Ein Roman den man sehr gut im Liegestuhl am Strand oder auf dem Balkon lesen kann und der das Urlaubsfeeling direkt mitbringt.

Vielen Dank an BloggDeinBuch und books2read für dieses Rezensionsexemplar.

Donnerstag, 22. Mai 2014

Mein Raydori (Traveler´s Notebook)

Nachdem ich mein Zendori vorgestellt habe, möchte ich euch heute mein Raydori vorstellen. Das Raydori kommt dem Original Midori TN sehr nahe. Ich liebe bei meinem die Farbe ganz besonders und das es meinen Namen trägt. Da mein Zendori für meine Terminplanung zuständig ist, habe ich das Raydori für meine kreativen Ergüsse. Nicht das ich besonders kreativ bin und auch talentiert bin ich nicht aber Spaß habe ich trotzdem daran - was meiner Meinung nach die Hauptsache ist.

Mein Raydori hat zwei Einlagen. Einmal das Sketchpapier (MTN Insert No. 012) und dann noch das Light Paper (MTN Insert No. 013). Das Zeichenpapier ist ein dickes Papier, was gut für Wasserfarben (Aquarell) geeignet ist. Das Light Paper ist ein Traum. Anfangs war ich skeptisch weil das Papier wirklich sehr dünn ist. Aber es fasst sich sehr gut an und nimmt sogar meine Füllertinte sehr gut auf ohne zu bluten. Ein Durchscheinen gibt es natürlich, aber das stört mich persönlich nicht.

Das Light Paper nutze ich als eine Art Erinnerungsbuch/Journal/Tagebuch. Ich klebe oft Sachen (Quittungen, Eintrittskarten etc.) ein und schreibe dazu einen kurzen Text ala Was habe ich gemacht und wo und mit wem. Das Zeichenpapier nutze ich ebenfalls um Erinnerungen festzuhalten. Allerdings weniger als Tagebuch sondern eher in Form von Zitaten von Filmen die mir bspw. gefallen haben oder ich klebe Kinokarten ein. Erlaubt ist was mir gefällt. Hier nun die Bilder zum Raydori.










free printable from http://sachachua.com/blog/







Bei Fragen hinterlasst mir gerne einen Kommentar - gerne auch bei Lob, Kritik oder Anregungen. Danke!

Mittwoch, 21. Mai 2014

Mein Zendori (Traveler´s Notebook)

Warnung: Dies ist ein sehr bildlastiger Beitrag :-)

Angefangen habe ich ja damals 2012 mit einem Original Midori Travelers Notebook. Mittlerweile gibt es viele Menschen die ihre eigenen Ledercover herstellen. Ein von mir hoch frequentierter Shop ist Zenok Leather auf Etsy. Ich bin nach wie vor ein Fan des Original Midoris, nur leider ist es lediglich in schwarz und braun erhältlich. Daher besitze ich nur noch ein echtes MTN - nämlich die 5th Limited Edition in dem Format Passport Size.

Heute geht es jedoch um meinen täglichen Begleiter. Mein Regular Size Fauxdori in Tan (hangefärbt, somit ein Unikat). Mein TN beinhaltet drei Einlagen. Jedes davon hat einen anderen Inhalt. Das erste Heft ist ein liniertes Notizheft. Neben dem Notizheft habe ich noch zwei Kalendereinlagen (1. & 2. Halbjahr). Dazu kommt noch eine Hülle für Visitenkarten und eine Hülle mit Taschen sowie ein Reißverschlussfach. Nun folgen die Bilder. Aus Gründen der Privatsphäre habe ich Texte unkenntlich gemacht. Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis.















Die Kalendereinlagen sind übrigens von der talentierten Monique. Ihren Shop auf Dawanda findet ihr hier: *klick*. Sie macht auch Fauxdoris, die dem MTN sehr ähnlich sind.

Die Penloops sind von der Marke Leuchtturm. Man kann sie super einkleben und sie kommen in einer großen Farbauswahl. Preis ist zirka 2,50 Euro das Stück.

Wer Einlagen ungern im Ausland bestellen möchte ,kann dies bei Luiban tun. Wer in der Nähe von Berlin wohnt, kann da dann auch in den Shop gehen und vor Ort stöbern.

Das war es auch schon für heute. Bei Fragen, Anregungen oder Kommentaren schreibt mir gerne!

Dienstag, 20. Mai 2014

Mind Ripper - Nadine Erdmann

AUTOR Nadine Erdmann GENRE Fantasy
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 308 PREIS 2,99 EUR MEDIUM Kindle Edition
VERLAG Selbstverlag
 
Inhalt
 
London 2038. Man könnte es das Zeitalter der Cyberworld nennen. Jeder auf der Welt hat Zugang zur Cyberworld. Mittels Avatar kann der Nutzer nicht nur spielen sondern in Clubs Menschen aus aller Welt treffen. Kurz gesagt: Unterhaltung für jedermann. So auch für die Jugendlichen Jemma "Jem", Jamie, Zack und Sam. Doch plötzlich fallen drei Jugendliche ins Koma während sie im Netz sind. Keiner weiß warum. Während ihre Körper intakt sind, scheint ihr Geist noch in der Cyberworld zu stecken. Doch was passiert dort mit ihnen? Und was geschieht mit dem Körper, wenn der Geist nicht dorthin zurückkehrt? Und wie ist es überhaupt möglich Körper und Geist zu trennen?
 
Meine Meinung
 
Das Cover ist mal wieder Geschmackssache. Mir persönlich gefällt es nicht. Dafür ist bei diesem Buch der Klappentext sehr aussagekräftig. Dieser hat mich auch dazu gebracht das Buch zu lesen oder vorher in die Leseprobe zu schauen. Die Autorin, Nadine Erdmann, hatte mich zudem gefragt ob ich ihr Buch lesen und rezensieren möchte. Da ich Self-Publishing-Autoren sehr offen gegenüber stehe, habe ich nicht nein gesagt. Kaum war das Buch da, habe ich auch angefangen zu lesen.
 
Der Einstieg in das Buch gelang mir aufgrund des flüssigen und leichten Schreibstils sehr gut. Ich finde er ist dem alter der von mir vermuteten Zielgruppe gerecht geworden. Die Story hat mich sofort gepackt. Ein Grund dafür ist der Schauplatz - London. Der zweite Grund ist der bereits erwähnte Schreibstil. Der dritte Grund ist die Story an sich. Die Vorstellung von London bzw. der Welt allg. mit einer CyberWorld zu der alle Zugriff haben...da fragt man sich schon, wie das in echt wäre. Hätte man dann überhaupt echte Freunde oder nur Onlinebekanntschaften? Das jedoch nur nebenbei. Die Beschreibung der Technik und der CyberWorld an sich, haben mir gut gefallen und mich überzeugt. Es war nicht überspitzt oder unglaubhaft übertrieben. Zudem ist alles so erklärt worden, dass eigentlich jeder den (technikbasierten) Gespräch / Beschreibungen im Buch folgen kann - was ich sehr wichtig finde.
 
Die Protagonisten sind eine bunte Mischung. Sie machen das Buch lebendig. Jede Person ist individuell aber die Charaktere harmonieren gut miteinander. Da ist Jem, die manchmal etwas zu erwachsen für ihr Alter wirkt und ihr Bruder Jamie, der aufgrund einer Krankheit ein auf und ab erlebt. Eben Menschen wie wir.
 
Fazit

Ein spannendes Buch mit überzeugender Story und interessanten Charakteren.

Besucht doch gerne einmal die Website von Nadine Erdmann *klick* oder ihre Facebookseite *klick*.

Samstag, 17. Mai 2014

Das unerhörte Leben des Alex Woods - Gavin Extence

AUTOR Gavin Extence GENRE Roman
SCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 326 PREIS 15,99 EUR  MEDIUM EPUB
VERLAG Limes
 
Inhalt
 
Alex Woods ist sieben Jahre alt als ein Meteorit wortwörtlich auf seinen Kopf knallt. Ausgelöst durch diesen Meteoriten leidet Alex fortan an Epilepsie. Alex, der sowieso nicht grad zu den beliebten Schülern zählt und etwas isoliert lebt, wird dadurch noch mehr ausgegrenzt. Dies liegt auch ein seiner Mutter. Eine liebe Frau, die einen Esoterikladen betreibt und Karten legt. Einige Jahre später muss Alex zur Strafe Zeit mit Mr. Peterson verbringen. Ein alter, etwas griesgrämiger Mann. Dieses ungleiche Gespann sorgt für Dramen, Verwirrungen und Polizeieinsätze. Wieso, weshalb und warum? Das solltet ihr selbst erlesen.
 
Meine Meinung
 
Alex Woods war mir gleich sympathisch. Ich habe was übrig für Außenseiter die wissbegierig und literatur-interessiert sind. Alex gilt bei seinen Mitschülern als schwul, weil er gerne liest und lernt. Alex versucht trotzdem seine Bücher zu lesen und gute Leistungen in der Schule zu erbringen. Ich mag Alex genau deshalb. Wegen seiner Marotten und Ecken und Kanten und seinen teils komischen Gedanken. Er ist jemand der viel wissen möchte, weil es ihm Spaß macht. Zudem ist er ein Fan der Bücher von Kurt Vonnegut (ja, den Autoren gibt es wirklich). All diese kleinen und großen Details verleihen Alex Tiefgang. Auch Mr. Peterson ist mir sehr ans Herz gewachsen. Die Entwicklung der Charaktere ist schön mitzuerleben. Überhaupt mag ich den Roman so, weil es eine Geschichte aus dem wahren Leben sein könnte.
 
Fazit

Ein Roman der begeistert - sowohl mit seinem Schreibstil als auch mit der Geschichte konnte mich Gavin Extence überzeugen. Lesen!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Weil du böse bist - Peter Sultani

AUTOR Peter Sultani GENRE Krimi
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 543 PREIS 6,99 EUR  MEDIUM EPUB
VERLAG dotbooks 
 
Inhalt
 
In München geschehen bestialische Morde an schwangeren Frauen. Als wäre das nicht schlimm genug, nimmt der Mörder auch noch die Föten mit. Die Kriminalpolizei, darunter der Kommissar Robert Craan sind ratlos, denn der Täter hinterlässt keinerlei verwertbare Spuren.
 
Meine Meinung
 
Ich möchte an dieser Stelle mit der Kritik beginnen. Diese bezieht sich jedoch weniger auf den Roman sondern auf das Ebook selbst. Ich habe die Fehler nicht gezählt aber es waren für meinen Geschmack einfach zu viele. Neben Rechtschreibfehlern fand ich hier auch Sätze in denen Wörter doppelt waren oder fehlten. Dies hat meinen Lesefluss wirklich sehr gestört. Hier sollte der Verlag unbedingt nachbessern.
 
Abgesehen von den Fehlern liest sich das Buch flüssig und spannend von Anfang bis Ende. Die Beschreibungen der Morde und Tatorte sind wirklich sehr plastisch. Wer es hier lieber etwas indirekter mag, sollte sich vielleicht doch einen anderen Krimi / Thriller kaufen. Alle anderen dürfen hier zugreifen. Ich selbst fand die beschriebenen Szenen passend - direkt, blutig aber nicht übertrieben oder gar reißerisch. Besonders spannend fand ich als Leserin die Perspektivenwechsel. Mal verfolgt der Leser das Geschehen aus Sicht von Opfer, Kommissaren oder Täter. Immer wieder gibt es kurze Momente, wo man meint zu wissen wer der Mörder ist, nur um zwei Seiten später festzustellen, er ist es nicht.
 
Im Mittelpunkt steht der Ermittler Robert Craan. Ihn lernt man am besten kennen. Ich mag ihn, weil er Ecken und Kanten, Höhen und Tiefen hat. Dies gab ihm Tiefe und Glaubwürdigkeit. Auch die Nebencharaktere sind interessante Personen, die das Buch lebendig machen. Ich könnte mir gut Vorstellen, diese Personen in einem zweiten Band zu begleiten und besser kennenzulernen.
 
Fazit 
 
Ein wirklich spannender Krimi, der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Aufgrund der direkten Beschreibungen nichts für Softies. ;-)

Sonntag, 11. Mai 2014

Meine Fauxdori Traveler´s Notebook

Wie der ein oder andere von euch weiß, habe ich eine Schwäche für Papeterie - also: Fountain Pens, Notizbücher, Kalender etc. 2012 entdeckte ich dann das Midori Traveler´s Notebook für mich. Jahre vorher war ich der Firma Filofax treu. Dort störten mich jedoch oft die Ringe, wenn ich auf der linken Seite schreiben sollte. Also kaufte ich ein Original Midori Traveler´s Notebook (kurz: MTN). Damit hatte ich das für mich passende Konzept gefunden. Lediglich die Farbauswahl war mau: schwarz und braun.

Da zu dem Zeitpunkt und auch jetzt aktuell ein ziemlicher Hype um dieses Produkt entstand, gab es mit der Zeit immer mehr Menschen die selbst MTN´s herstellten und zum Verkauf anboten. Die MTNs nennt man Fauxdoris. Darunter gibt es noch diverse Unterkategorien wie Raydoris (Ray), Tradoris (Tracy) etc. Ich persönlich entschied mich für MTNs von Ray Blake - seine Website findet ihr hier: MyLifeAllInOnePlace, Tracy - Etsyshop unter Molsmum und MTNs von Zenok Leather - Etsyshop unter Zenok Leather.

Der große Vorteil dieser und vieler anderer Shops ist die Farbauswahl und die Größenauswahl. Denn diese Damen und Herren stellen sowohl die originalen Größen von Midori als auch besondere Wünsche wie Moleskine Cahier Large oder A5 her. Hier ist also für jeden was dabei.

Heute möchte ich mich nur allgemein auf meine Sammlung konzentrieren und diese hier kurz vorstellen. Demnächst wird es dann einen Set-Up-Post zu meinem DailyMTN geben. Hier nun die Bilder!
Regular Size, Blue & Red von Zenok Leather, Grün & Purple von Ray Blake
Grün & Purple von Ray Blake, Tan von Midori, Rot & Braun von Zenok Leather
Blau von Zenok Leather, beide unten: Molsmum auf Etsy.
Alyson, Etsy-Shop

MTN von Zenok Leather in Regular Size; Tan Hand Dyed 
Das ist meine derzeitige Sammlung. Hier nochmal die Verkäufer:
 
 
Das war es schon für heute. In meinem nächsten Post seht ihr dann wie bereits erwähnt das SetUp. Wenn ihr Fragen, Anregungen oder Kommentare habt, schreib mir gerne. Wer sich mehr für das Thema interessiert, kann gerne auf FB die Gruppen besuchen. Auch auf Youtube finden sich viele Videos zu dem Thema.

Dienstag, 6. Mai 2014

Nimm mich wie du willst - Aimée Laurent

AUTOR Aimée Laurent GENRE Erotik
ERSCHEINUNGSJAHR 2014 SPRACHE deutsch
SEITEN 77 PREIS 3,99 EUR  MEDIUM EPUB
VERLAG dotbooks 

In diesen erotischen Phantasien entführt uns die Autorin Aimée Laurent in fremde Städte und vergangene wie aktuelle Zeiten. Ihre Sprache ist dabei spritzig-erotisch und fesselnd. Die Abenteuer sind prickelnd, heiß und machen Lust auf mehr. Ein Schmöker für zwischendrin. Wer jedoch eher nicht für Kurzgeschichtchen zu haben ist, sollte lieber zu einem Roman greifen. Alle anderen dürfen sich hier auf erregende Lektüre freuen.
 

Freitag, 2. Mai 2014

Unter dem Südseemond - Regina Gärtner

AUTOR Regina Gärtner GENRE Belletristik
ERSCHEINUNGSJAHR 2013 SPRACHE deutsch
SEITEN 592 PREIS 9,99 EUR MEDIUM Printausgabe
VERLAG Heyne
 
Inhalt
 
Köln/Samoa 1899: Vom Vater gedrängt heiratet Alma den älteren Hermann, Leiter einer Kolonialhandelsgesellschaft, und begleitet ihn in die Südsee. Für Alma bedeutet es das Ende ihrer Welt – in jeder Hinsicht. Sie muss sich an das unkonventionelle Leben in der Kolonie und die Riten ihrer exotischen Einwohner gewöhnen und sich als Frau behaupten. In dem australischen Seemann Joshua findet Alma ihre große Liebe, aber sie ist verheiratet. Doch nicht nur das macht ihr das Herz schwer, denn es wird immer deutlicher, dass ein bedrohliches Geheimnis über ihrer Familie liegt.
 
Meine Meinung
 
Alma ist in meinen Augen ein wunderbarer Charakter mit Ecken und Kanten und einer Tiefe die manch anderem Charakter fehlt. Alma und ihre Lebensgeschichte weckten in mir viele verschiedene Emotionen. Anfangs in der Nähstube ihres Vaters tat sie mir fast leid. Das Leben ist zu der Zeit sowieso nicht leicht gewesen, als Frau jedoch noch schwerer. Menschen um sich zu haben die es einem noch schwerer machen ist hart. Umso schöner war zu sehen, dass sie trotzdem eine Entwicklung nach vorn macht.

Obwohl ich das Buch anfangs für eine Liebesgeschichte hielt, drängt sich diese nicht in den Vordergrund. Der Fokus liegt meiner Meinung nach eher auf Alma und ihr Leben. Die Beschreibungen sind dabei ein großer Pluspunkt der Autorin. Die Überfahrt von Köln in die Südsee und auch das Leben in Samoa sind interessant dargestellt. Ich vermute das die Autorin hier sehr gute Recherchearbeit geleistet hat, denn es liest sich alles so, dass man das Gefühl hat: "ja, genau so hätte es doch sein können." Auch die Nebencharaktere sind interessant. Besonders Almas Zwillingsschwester Käthe und Almas Ehemann Hermann sind mir hier im Gedächtnis geblieben. Käthe mochte ich von Anfang an nicht, was natürlich auch Gründe hat, die ihr gerne selbst erlesen dürft. Hermann selbst war bei mir mal beliebter und mal nicht. Er schwankte öfters zwischen dem Egoismus was seine berufliche Zukunft und sein Leben als Ehemann angeht. Dies gab ihm jedoch Tiefe und überzeugte mich. Denn auch wir im echten Leben müssen den Spagat zwischen Beruf und Privatleben packen. Wie egoistisch man dann seine Ziele verfolgt ist jeden selbst überlassen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass mich dieses Buch überzeugt hat. Die Charaktere, die Familiengeschichte, die Schauplätze - alles ist wunderbar von der Autorin gezeichnet worden und interessant wie flüssig zu lesen.

Vielen Dank an den Heyne Verlag und BloggDeinBuch für dieses Rezensionsexemplar!
 

Donnerstag, 1. Mai 2014

Lesestatistik April

Meine gelesenen Bücher im April:
 

gelesene Seiten
April       1,956
Gesamt 12,532
 
SUB
01.04.2014: 35
01.05.2014: 35