Montag, 6. Juli 2015

skoobe.de

Skoobe.de hat mir freundlicherweise die Möglichkeit geboten ihr Angebot für 30 Tage zu testen. Skoobe ist im Prinzip eine Art Onlinebibliothek. Ab 9,99 EUR monatlich kann man das Angebot per Handy, Tablet oder Computer nutzen. Hier ein kurzer Blick auf die Preisliste.


©skoobe.de



Die Vorteile liegen auf der Hand:

+ Bücher sofort verfügbar, keine Wartezeit
+ keine Leihfrist
+ auf 2-3 Geräten lesen
+ 24 Std. - 30 Tage offline lesen
+ Zahlung per Kreditkarte oder Lastschrift

Keine Leihfrist zu haben ist ein Luxus den die Onleihe nicht bieten kann. Das die Bücher allesamt sofort verfügbar sind ist ebenfalls ein großes Plus bei Skoobe. Auch der Preis ab 9,99 EUR vertretbar, insbesondere natürlich wenn man minimum 1-2 Bücher liest und damit die Gebühr im Vergleich zur Printausgabe wieder drin hat.

Wer nicht die Möglichkeit hat alle 24 Stunden kurz ins Internet zu gehen sollte den Plustarif wählen, da ein weiteres lesen sonst nicht möglich würde. Besonders im Urlaub kann dies ggf. ungünstig sein - je nachdem wo man urlaubt.

Skoobe.de lässt sich intuitiv bedienen und bietet zudem bei Fragen immer die Möglichkeit den Kundenervice in Anspruch zu nehmen. Das Leihen und die Rückgabe der Medien erfolgt problemlos im Bereich "Mein Konto".

Kommen wir nun zum wichtigsten überhaupt: Die Bücher!
Skoobe deckt alle gängigen Genre der Buchwelt ab und bietet auch fremdsprachige Literatur an. Hörbücher sucht man jedoch vergeblich. Anzumerken ist auch folgendes: Skoobe.de ist sozusagen ein Dach unter dem sich die Verlage tummeln - dies sind natürlich nicht alle deutschen Verlage. Somit kommt es vor das bspw. Bücher von Haruki Murakami aus dem Hause btb nicht vorhanden sind. Daher empfehle ich vorab das Angebot einmal ausführlich ins Auge zu fassen. Grundsätzlich ist aber für jeden Geschmack etwas dabei. "Nichs zu finden" ist quasi nicht möglich. 

Kommen wir nun zu einem Punkt der mich persönlich stört: Ich kann die Bücher nicht auf meinem TolinoVision lesen. Ich weiss es gibt den Icarus der ein Androidsystem drauf hat und somit Apps installiert werden können, aber wenn man wie ich schon einen eReader hat, möchte ich mir keinen weiteren teuren kaufen um Skoobe nutzen zu können. Mir ist das Lesen am Handy einfach zu klein und auf meinem Tablet wird es vom Gewicht des Gerätes einfach zu schwer und es spiegelt ganz furchtbar - besonders draußen und in der Sonne. Über den PC zu lesen finde ich persönlich total bescheiden...Wer ein leichtes Tablet hat und kein Problem damit hat das er darüber lesen muss, kann Skoobe über die App wunderbar nutzen. 

Zusammengefasst kann ich sagen, das Skoobe ein gutes Angebot hat. Für knapp 120 EUR im Jahr kann ich so viele Bücher lesen wie ich möchte (minimum 3 zeitgleich). Wer seine Bücher nicht zwingend kaufen möchte, kann hier also richtig Geld sparen. Zudem wird das Angebot stetig erweitert. Vorab sei eben nur zu empfehlen das Angebot zu überfliegen und zu entscheiden ob man bereit ist auf Handy o.ä. zu lesen.

Mein persönliches Fazit für mich.
Ich persönlich möchte weder am PC noch am Handy oder über Tablet meine Bücher lesen und auf meinem geliebten TolinoVision funktionert es leider nicht. Zudem muss ich sagen das mir die Onleihe genügt. Diese ist günstiger (20 EUR im Jahr) und mit dem eReader kompatibel. Klar, ich habe da eine Leihfrist oder Bücher sind mal nicht sofort verfügbar aber das ist etwas womit ich gut klar komme. Jeder muss für sich entscheiden was er erwartet und was ihm dies Wert ist. Ich kann Intressenten jedoch gerne empfehlen Skoobe einfach unverbindlich zu testen und sich selbst ein Bild zu machen. Für mich wird Skoobe erst dann interessant wenn ich vielleicht doch mal einen eReader mit Android besitze.

Vielen herzlichen Dank an Skoobe für den Testmonat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen