Mittwoch, 2. September 2015

Bücher, die man gelesen haben sollte

Ich glaube fast jeder hat diesen Titel schon mal gelesen und eine solche Liste gesehen. Heute soll es nicht um eine Liste gehen die man schon kennt. Ins Leben gerufen von Buchjunkie soll eine Liste erstellt werden, die als Referenz dienen könnte. Jeder der mag kann ihr eine Liste mit 20 - 50 Lieblingsbüchern senden. Sie sichtet diese Einsendungen und stellt eine Liste zusammen. Das können Klassiker sein, Bücher aus der Kindheit etc. Was euch eben einfällt. Ich unterstütze dieses Vorhaben sehr gerne und vielleicht macht ja von euch auch jmd. mit. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Liste dem ein oder anderen eher zusagt, als die gängigen Listen. Also hier meine Favoriten. (Die Reihenfolge der genannten Bücher hat keinen Hintergrund.)

1. Der Hobbit - J. R. R. Tolkien
So wenig ich HdR mochte so sehr habe ich der Hobbit geliebt. Ein Buch das ich immer wieder gerne zur Hand nehme.

2. Ein Riss im Himmel - Jeannie Brewer
Ich habe dieses Buch bereits viermal gelesen und es verliert nicht an Intensität. Warnung: Es ist ein Krebsbuch. Taschentuchalarm

3. Der König aller Krankheiten: Krebs - Siddharta Mukherjee
Es handelt sich hierbei um ein Sachbuch und nicht um einen Roman, aber es liest sich wirklich sehr gut, ist informativ und sehr verständlich. Definitiv nicht jedermanns Sache aber ich habe das Buch gerne gelesen und viel daraus für mich mitnehmen können.

4. Harry Potter und der Stein der Weisen - J. K. Rowling
Alle HP-Bände sind ein Lesegenuss und absolut lesenswert. Stellvertretend für die 7 Bände nenne ich jedoch nur Band 1.

5. 1984 - George Orwell
Diesen Roman musste ich zu Schulzeiten lesen und habe es genossen. Ein wirklich wichtiges Buch, dass man def. gelesen haben sollte.

6. Schöne neue Welt - Aldous Huxley
Passend zu 1984 gehört auch dieses Buch zu meiner Leseliste.

7. 1Q84 Bd. 1 & 2 - Haruki Murakami
Murakami ist nicht leicht und auf jedenfall Geschmackssache. Man hasst oder man liebt ihn. Ich liebe ihn und seine abgedrehten Bücher und insbesondere dieses Buch was gleichzeitig Band 1&2 darstellt.

8. Die Teerose - Jennifer Donnelly
Band 1 zu einer Trilogie und einer meiner liebsten historischen Romane.

9. Wuthering Heights / Sturmhöhe - Emily Bronte
Klassiker. Muss sein!

10. Das lyrische Stenogrammheft - Mascha Kaléko
Gedichte über Liebe, Abschied, Sehnsucht uvm. Noch heute genauso aktuell wie in den 30er Jahren. Eine Frau die mehr Aufmerksamkeit bekommen sollte.

11. Hunger Games - Suzanne Collins
Ich liebe diese Reihe, das Setting, die Charaktere. Dieses Buch steht stellvertretend für meine Dystopieliebe.

12. Das Seelenhaus - Hannah Kent
Hierzu am besten meine Rezension lesen. *g*

13. Teppichvölker - Terry Pratchett
Ich liebe dieses Buch einfach. Leider ist der Großmeister verstorben aber seine Bücher bleiben erhalten.

14. Der Liebhaber - Marguerite Duras
Zweifelos eines meiner liebsten Bücher. Eine dramatische Geschichte zweier Menschen, die nicht zusammen sein können.

15. Winnie-the-Pooh - A. A. Milne
Ich kenne den kleinen Bären leider erst seit ich erwachsen bin, kann es aber jedem Kind und Erwachsenen nur empfehlen. Bezaubernd, liebenswert. 

16. Der Erdseezyklus - Ursula LeGuin
Großartige Fantasyreihe! Mehr kann ich dazu gar nicht sagen außer: Lesen!

17. Sieben Minuten nach Mitternacht - P. Ness
Das Buch ist einfach wow! Es nimmt dir den Atem und packt dich einfach.

18. Die Verwandlung - Franz Kafka
Ein Buch das mich echt ergriffen hat und viel zum nachdenken anregt.

19. Feuer und Stein - Diana Gabaldon
Ich habe dieses Buch erst dieses Jahr gelesen und frage mich im Nachhinein: Warum nicht viel, viel früher. Es ist ein großartiger Zeitreiseroman.

20. Liebesbriefe großer Männer
Kein Roman, aber ich habe eine Schwäche für Romantik und Liebesbriefe und Geschichten die das Leben schreibt. Musste daher einfach in meine Liste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen