Freitag, 11. September 2015

Rose und Nachtigall - Safiye Can [Lesebericht]

AUTOR Safiye Can GENRE Lyrik 
ERSCHEINUNGSJAHR JAN 2014 SPRACHE deutsch
 SEITEN 120 PREIS 16,90 EUR
MEDIUM Print VERLAG Größenwahn Verlag 

Seit zirka drei Wochen habe ich die Lyrik wieder für mich entdeckt und beschloss meine kleine (wirklich kleine) Sammlung um den ein oder anderen Gedichtband zu erweitern. Der liebe Zufall brachte mich dann zu Safiye Can und ihrem Debüt Rose und Nachtigall

Mir fiel natürlich sofort das farbenfrohe Cover ins Auge. Der Hinweis "Liebesgedichte" war da fast gar nicht mehr notwendig. Ich kaufte daher kurzentschlossen das Büchlein und habe es einen Tag später ganz in Ruhe genossen.

Ich bin weiß Gott kein Experte was Lyrik angeht. Früher war es mir schlicht "zu hoch". Bei den Worten von Safiye Can hatte ich das Gefühl sofort auf einer Welle zu schwimmen und mit den Worten zu verschmelzen. Es war als würde ich selbst im Moment des Lesens diese Gefühle und Emotionen leben. Es ist mal sinnlich, mal klangvoll aber immer voller Gefühl. Es geht nicht immer nur um das Herzklopfen beim Kennenlernen sondern auch um das Ende einer Liebe. Es ist mal jauchzen, mal heulen. Es ist wie ein Märchen - mal mit und mal ohne Happy End. 

Für mein Empfinden hat Frau Can ehrliche und verständliche Worte gefunden um Gefühlen und Gedanken Ausdruck zu verleihen. Ich ließ es auf mich wirken und war wirklich berührt. Viel zu schnell ist man mit dem Band schon fertig - und fängt vielleicht nochmal von vorne an und taucht nochmals in dieses Gefühlsmeer ein.

Zum Schluss noch ein kurzer Auszug aus meinem Lieblingsgedicht.

Ich geh dann mal 

Wenn du nicht vorhast, dich
in mich zu verlieben, dann
geh ich jetzt mal, geh dann
mal nachhause, die Decke
anstarren.

[Zitat mit freundlicher Genehmigung vom Grössenwahn Verlag.]

Fazit

Ein wahrer Lesegenuss. Modern, wild, ruhig, aufwühlend, bewegend, farbenprächtig, wortgewaltig. Mehr als ich erwartet hatte. Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen