Dienstag, 8. Dezember 2015

Jonah - Laura Newman

AUTOR Laura Newman GENRE Roman
ERSCHEINUNGSJAHR DEZ 2015 SPRACHE deutsch
 SEITEN 316 PREIS 1,99 EUR
MEDIUM eBook VERLAG Selfpublishing

Inhalt

Emily Flynt freut sich auf den Sommer im Ferienhaus ihrer Großmutter in Devlins Hope. Sie freut sich auf die ruhige Siedlung und die Zeit mit ihrer geliebten Oma. Ohne die Hektik der Großstadt und vor der Collegezeit möchte sie nochmal ausspannen, lesen und die Seele baumeln lassen. Doch plötzlich steht Jonah vor ihr. Er ist gutaussehend, wild und impulsiv und möchte Emily näher kennenlernen. Obwohl die Beiden viel Zeit miteinander verbringen, erfährt Emily so rein gar nichts über seine Vergangenheit. Dies macht sie stutzig und neugierig. Wird sie sein Geheimnis lüften können?

Meine Meinung

Emily Flynt war mir sofort sympathisch. Ich hatte in meiner Kindheit zwar kein Häuschen in einer schnuckeligen Siedlung wie ihre Gran aber ich war viele Jahre in Folge auf einem schönen Campingplatz an einem See. Wie Emily verbinde ich damit schöne Erinnerungen und möchte dieses Gefühl nochmal erleben. Die Beschreibungen der Umgebung haben mich auf emotionaler Basis wieder in diese Zeit versetzt und ich fand es toll. Ich hatte alles vor Augen - die Wiesen, die Bahngleisen, Lenny´s Pizzeria und natürlich das Häuschen. 

Emily selbst erschien mir meist als lebensfroh, manchmal jedoch etwas zu verkopft. Ihr Hang zu Büchern war natürlich etwas womit ich mich sehr gut identifizieren konnte. Zu gerne würde ich wissen, was sie da so gelesen hat. Ihre Beziehung zu ihrer Gran ist von Liebe geprägt und man weiß das Emily bewusst ist, das ihre Gran nicht immer da sein wird. Umso wichtiger ist ihr dieser Sommer. 

Jonah ist gutaussehend, lebensbejahend, neugierig und absolut bezaubernd. Wäre ich achtzehn würde ich ihn sabbernd anschmachten. Aber auch jetzt wo ich eindeutig nicht mehr siebzehn bin, fand ich Jonah einfach toll. Er verbreitet gute Laune und man bekommt richtig Lust was mit ihm zu unternehmen. Auf der anderen Seite wirkt er etwas geheimnisvoll. Ich wäre wie Emily genauso neugierig. 

Schön finde ich auch die Entwicklung der beiden Charaktere. Anfangs ist Emily noch zurückhaltend - was man verstehen kann bei einem fremden Jungen - aber sie wird offener und traut sich auch mal was. Jonah vertraut Emily immer mehr und beginnt sich nach und nach zu öffnen. Auch die Nebencharaktere wie Gran sind überzeugend und realistisch dargestellt.

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und hat das Buch für mich zu einem Pageturner gemacht. Die Zeilen flogen nur so dahin. Einerseits musste ich einfach immer weiter lesen andererseits wollte ich es noch nicht enden lassen. Die Sprache ist modern und leicht verständlich, nichts worüber man stolpern könnte. Das Buch ist nicht einfach nur eine Schmonzette, es ist natürlich eine Liebesgeschichte aber mit Genreeinflüssen von Krimis und Thrillern und dabei überhaupt nicht kitschig, was mir gut gefällt. Positiv anmerken möchte ich auch, dass ich in diesem eBook nicht einen Fehler gefunden habe. Ich achte da nicht bewusst drauf und sehe bestimmt nicht jeden Fehler aber es gibt ja leider viele eBooks auf dem Markt, denen ein ordentliches Lekorat nicht geschadet hätte.

Auch das Cover gefällt mir in seiner Schlichtheit sehr gut und ist wirklich vortrefflich zum Inhalt gewählt worden.

Fazit

Ein Buch das mich überrascht und emotional sehr berührt hat. Die ein oder andere Wendung kam wirklich wie ein Sturm über mich. Eine klare Kaufempfehlung meinerseits!

1 Kommentar:

  1. Hallo Jana,
    ich persönlich fand die Geschichte ab der ersten Wendung eigentlich recht vorhersehbar. Das hat der Spannung für mich aber keinen Abbruch getan (warum wird in meiner Rezension vielleicht etwas deutlicher). Und mich hat das Buch auch so sehr berührt, dass ich es auch ziemlich gut fand!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen