Samstag, 31. Oktober 2015

Lesestatistik Oktober 2015

Meine gelesenen Bücher im Oktober:


gelesene Seiten
Oktober  1,862    
Gesamt  27,155

SUB (Printausgaben) 

01.10.2015: 23 
01.11.2015: 19

Dieser Monat war leider von einer zweiwöchigen Leseflaute geprägt, in der ich weder gelesen noch ein Hörbuch gehört habe. Ich bin trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis. Und ich könnte meine SuB-Challenge (01.01.2016 PrintSuB maximal 9 - also einstellig) tatsächlich noch schaffen. Ich hoffe im November wieder etwas mehr Leselust statt Lesefrust zu haben. Hoffentlich ist es euch besser ergangen.

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Hamburg Rain 2084 Der Schwarze Regen (Prequel) - Rainer Wekwerth

AUTOR Rainer Wekwerth GENRE Dystopie
ERSCHEINUNGSJAHR AUG 2015 SPRACHE deutsch
 SEITEN 50 PREIS 0,00 EUR
MEDIUM eBook VERLAG Droemer Knaur Verlag 


Inhalt

Im Jahr 2084 versinkt Hamburg aufgrund der geschmolzenen Polkappen im ewigen Regen. Aus diesem Grund hat man Hamburg zu einem riesigen Gebäudekomplex gemacht. Dieser reicht über viele Ebenen in die Höhe und noch mehr in die Tiefe. Je weiter oben ein Bewohner lebt desto reicher ist er. Je tiefer in der Erde desto ärmer. Im Fokus steht Josh Banner der gleich zu Beginn zu einem Mordfall in den unteren Ebenen gerufen wird. Banner gelangt durch seinen Verdacht wer für den Mord verantwortlich sein könnte bis in die oberen Etagen und kommt einem Geheimnis auf die Spur, das seinem und dem Leben vieler anderer Menschen eine gravierende Veränderung bescheren wird.

Meine Meinung

Obwohl dieses eBook nur 50 Seiten hat, war ich am Ende wirklich beeindruckt und wusste "die Reihe werde ich lesen". 

Schon auf den ersten Seiten wird erklärt warum Hamburg zu einem riesigen Gebäudekoloss wurde und wie dort 22 Millionen Einwohner untergebracht worden sind. Man fragt sich wie dann der Rest der Welt ausschauen mag. Die Atmosphäre ist düster, bedrückend und spannungsgeladen. Dazu der ewige Regen - unvorstellbar.
Ich fand es gut direkt in dieser kurzen Prequel vieles erklärt zu bekommen und habe im Zuge der Mordgeschichte Josh Banner kennengelernt. Josh war mir gleich sympathisch. Durch seine Ermittlungen erfährt man so einiges und ich kann nur sagen diese Informationen haben es in sich. Zum Inhalt kann und möchte ich gar nicht viel mehr schreiben, da ich sonst zu viel verraten würde.

Ich kann nur sagen das diese kurze Einführung wirklich Lust auf die Reihe macht und ich bin gespannt zu erfahren was in den sechs Bänden passieren wird. Somit hat die Prequel mit mir eine neue Leserin gefunden. Da die Prequel kostenlos ist, kann ich euch nur empfehlen diese selbst einmal zu lesen. Wer Dystopien / FutureFiction Lektüre mag, kommt hier auf seine Kosten.

Fazit

Absolut lesenwert! Atmosphärisch, spannend und düster - so wie ich es mag.

Die Reihe

Hamburg Rain 2084 ist eine eBook-Serie die derzeit aus sechs Teilen besteht. Jeder Band wird von einem anderen Autoren geschrieben. Zusammen ergeben sie eine große Geschichte.

Hier die Reihenfolge:
Prequel: Der Schwarze Regen - Rainer Wekwerth
01: V2 - Claudia Pietschmann
02: Sundown - Heike Wahrheit
03: Rehab - Ralf Wolfstädter
04: Zerfall - Thomas Zeller
05: Risse im Fundament - Stella M. Lieran
06: Die Seuche - Andreas Geist
Neben den Einzelbänden wird es auch eine Gesamtausgabe geben. Voraussichtlicher Termin ist der 14. Dezember 2015. Da im Titel von Staffel 1 die Rede ist, wird es wohl eine Zweite geben. Weitere Informationen findet ihr auf der Website: klick.

Sonntag, 25. Oktober 2015

Blood on Snow 01 Der Auftrag - Jo Nesbø

AUTOR Jo Nesbø GENRE Thriller
ERSCHEINUNGSJAHR SEP 2015 SPRACHE deutsch
 SEITEN 192 PREIS 9,99 EUR
MEDIUM eBook VERLAG Ullstein Buchverlage 


Inhalt

Olav ist Auftragskiller. Sein nächster Auftrag ist es die Ehefrau seinen Chefs Hofmann zu töten: Corina. Olav observiert sie, damit er den perfekten Mord schaffen kann. Denn wie jeder guter Killer weiß auch Olav das der Verdacht sofort auf seinen Chef, dem Ehemann der zukünftigen Toten, fallen würde. Dies gilt es zu vermeiden. Getötet werden soll die gute Dame aufgrund ihrer Affäre mit einem jungen Mann. Olav hat nur ein Problem. Er verknallt sich in Corina und tötet statt ihrer den Liebhaber. Damit ist sein Auftraggeber überhaupt nicht zufrieden - den Grund erfährt der Leser hier sofort - was doppeltes Pech für Olav bedeutet, der prompt auf die Todesliste gesetzt wird. Olav setzt alle Hebel in Bewegung um sich und Corina zu retten und den Sprung ins Ausland zu schaffen.

Meine Meinung

Dies ist mein erster Jo Nesbø gewesen und ich wurde nicht enttäuscht. Schon mit der ersten Seite hatte mich der Autor am Haken.

Ich mochte Olav sehr. Ein Killer der einsam und zurückgezogen lebt und sich selbst aufgund seiner Legasthenie als "nicht so intelligent" bezeichnet. Ein Killer der mal hart und skrupelos ist aber auch ein Herz hat. Er ist ein praktischer Typ, der Probleme sofort anpackt. Ich musste immer schmunzeln wenn Olav seinen Beruf als Expedient betitelt.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Olav erzählt, der manchmal mit fast poetischen Gedanken überrascht und beeindruckt. Olav ist also intelligenter und gewitzter als er selbst denkt. Er ist ein sehr spannender Charakter und oft zweigeteilt. Mal ist er der Killer, dann leistet er einem Schwerverletzten erste Hilfe. Mal soll er die Frau des Chefs töten, verknallt sich stattdessen - wobei man für seine Gefühle ja nichts kann. Ein anderes mal betitelt er sich als eher dumm hat aber einen hohen Schulabschluss mit dem er hätte studieren können. Ein eigentümlicher Charakter der viele Facetten hat. Mancher nennt ihn eigentartig, andere einzigartig. Ich denke es ist eine bunte Mischung.

Die Nebencharaktere wie Corina oder der Fischer oder auch Hofmann fügen sich gut in das Geschehen ein und geben der Geschichte Antrieb und Spannung. Insbesondere Corina konnte ich zu Beginn schwer einschätzen. Der doch recht einfache Schreibstil gab dem Buch jedoch eine angemessene Dichte und ein gutes Tempo. Ich schätze ein zu anspruchsvoller Schreibstil hätte nicht so ganz zu Olav gepasst, da die Geschichte ja aus seiner Sicht erzählt wird. Die Atmosphäre und auch die Handlungsorte erschienen glaubhaft und stimmig. Die relativ kurzen Kapitel haben mir gefallen. Der stetige Wechsel zwischen Gewalt und Gefühlen war aufwühlend und packend. Einziger Kritikpunkt ist für mich die kürze des Buches. Ich hätte gerne mehr von Olav gelesen.

Fazit

Kurzweiliger, abwechslungsreicher Thriller! Definitiv nicht mein letztes Buch von Jo Nesbø.

Zur Reihe

Dies ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Jo Nesbø. Schon im Frühjahr erscheint mit Das Versteck der zweite Band. Die Romane hängen nicht zusammen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Sonntag, 18. Oktober 2015

Verlust - Paul Harding

AUTOR Paul Harding GENRE Roman
ERSCHEINUNGSJAHR JUN 2015 SPRACHE deutsch
 SEITEN 272 PREIS 19,99 EUR
MEDIUM Print VERLAG Luchterhand Verlag

Inhalt

Ein Tag wie jeder Andere. Charlie Crosby hat Frau, Kind und Haus. Er ist zufrieden, ja fast glücklich. Bis er an einem verhängnisvollen Tag Kate verliert. Charlie kann nicht mehr und flüchtet sich in Alkohol und Drogen, in Träume und Wunschträume. Er kann einfach nicht akzepieren das seine Tochter tot ist. Wie soll er damit leben? Wie die Lücke füllen?

Meine Meinung

Verlust ist eine Art Trauerbewältigungsbuch. Der Leser begleitet Charlie Crosby der seine Tochter Kate bei einem tragischen Unfall verloren hat. Die Geschichte selbst spielt in einer fiktiven Kleinstadt names Enon in Main. Jeder kennt jeden.   

Paul Hardings Schreibstil ist fesselnd, verständlich und mitreißend. Obwohl es kein Krimi oder gar Thriller ist, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Gleich zu Beginn lernt man Vater und Tochter und deren Beziehung kennen. Ich konnte gar nicht anders als beide zu mögen und mit Charlie zu leiden. Charlies Absturz und Verwahrlosung beginnt nach und nach und dabei unaufhaltsam. Er flüchtet sich in Alkohol und Drogen und lebt im Chaos. 

Hardings Schreibstil nimmt den Leser dabei mit in die Fantasiewelt und auch mit auf Reisen in die Vergangenheit. Mal ist es eine Anekdote aus Charlies Vergangenheit als er zum Beispiel mit seinem Großvater angeln ist. Ein anderes Mal ist er mit Kate unterwegs in den Wäldern und zeigt ihr einen besonderen Platz, den er schon mit seinem Großvater besucht hat. Es ist aufwühlend und bewegend ihm zu folgen, diese Liebe zu seinem Kind zu sehen aber eben auch sehr traurig zu sehen wie ein Vater am Verlust seines Kindes zerbricht.

Neben Charlie spielt die Natur eine große Rolle in dem Buch. Oft ist man mit Charlie und/oder Kate in den Wäldern. Mal spazieren, mal angeln, mal Vögel füttern. Diese Idylle steht im großen Kontrast zu Charlies Welt in der er jetzt lebt. Durch die bildhaften Beschreibungen des Autors wurde dieser Eindruck noch verstärkt. Manchmal war ich genauso wütend und traurig wie Charlie.

Fazit

Es ist wahrlich kein leichtes Thema das hier behandelt wird, aber es ist es wert gelesen zu werden.

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Der Libellenflüsterer - Monika Feth [Hörbuch]

 AUTOR Monika Feth GENRE Thriller
ERSCHEINUNGSJAHR AUG 2015 SPRACHE deutsch
HÖRZEIT 6 Std. 51 Min. PREIS 19,99 EUR [CD]
MEDIUM 5 CDs VERLAG Goya Libre by Jumbo
SPRECHER Julia Nachtmann, Regina Lemnitz, Stephan Schad, Julia Meier
 
Inhalt
 
Jettes Freundin Merle ist Tierschützerin mit Leib und Seele. Bei Recherchen für einen Artikel über Tierquälerei kommt sie einem Täter auf die Spur, den sie von früher kennt. Als sie ihn unangekündigt in seinem einsam gelegenen Haus besucht und ihm Fragen stellt, eskaliert die Situation, und er macht Merle zu seiner Gefangenen. Niemand weiß, wo sie ist. Jettes Suche nach Merle wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn der Mann hat bereits einen Mord begangen und wird immer unberechenbarer.
 
[Quelle: Verlag]
 
Meine Meinung

Dies ist der siebte Teil um Jette und ihre Freunde. Für mich ist es der erste Kontakt mit den Protagonisten und der Autorin. Um diesem Roman folgen zu können sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Ich fand diese Geschichte von Anfang bis Ende gut - aber nicht immer spannend. Der Klappentext sprach mich sofort an und gibt den Inhalt der Geschichte gut wieder.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und mit jedem Wechsel wechselt auch der Sprecher. Ich finde das machte die Geschichte sehr lebendig und es macht es dem Hörer wesentlich leichter die verschiedenen Erzählstränge zu unterscheiden. Diese Erzählstränge erhöhen zudem die Spannung, denn wir folgen auf diese Weise nicht nur Jette und Merle sondern auch einem kleinen Mädchen und ihrer Familie - insbesondere ihrem Vater. 

Jette lernt man am besten kennen - insbesondere ihre von Spannungen gekennzeichnete Beziehung zu ihrer Mutter. Aber auch die Beziehung zu ihren Freunden und ihrem Partner werden beleuchtet. Wir lernen Jette also sehr gut kennen und ich mochte sie wirklich sehr. Ich konnte auch ihr Handeln und Denken gut verstehen - was nicht heißt das ich genauso agiert hätte, aber man versteht sie. Und gerade dieses Verstehen machte es mir einfach Jette zur Seite zu stehen.

Die Spannung baute sich erst nach und nach auf. Insbesondere dann als Merle ihren ersten Alleingang machte. Ich hielt es für keine gute Idee aber ohne gewisse Alleingänge der Charaktere wäre die Geschichte arg ins stocken geraten. Zum Ende hin nahm die Geschichte nochmal an Fahrt auf und riss mich mit sich. Das Ende ist schwer zu beschreiben, da ich nicht zu viel sagen möchte. Ich sage daher nur folgendes: Man erwartet das es einen achten Teil geben wird oder ist gezwungen mit dem Ende zu leben. 

Fazit

Ein solider, spannender Thriller der mir als Hörbuch sehr gut gefallen hat.  Eine Kaufempfehlung spreche ich daher gerne aus.

Vielen Dank an den Jumbo-Verlag und BloggDeinBuch für dieses Rezensionsexemplar.

Samstag, 10. Oktober 2015

Fieber - Louise Voss & Mark Edwards

AUTOR Voss/Edwards GENRE Thriller
ERSCHEINUNGSJAHR OKT 2014 SPRACHE deutsch
 SEITEN 448 PREIS 9,99 EUR
MEDIUM Print VERLAG
btb Verlag 


Inhalt 

Kate Maddox kehrt nach zwei Jahrzehnten in den USA und einer furchtbaren Ehe nun mit ihrem Sohn nach Großbritannien zurück. Kaum in London angekommen sieht sie einen Mann der ihrem ehemaligen, verstorbenen Geliebten zum verwechseln ähnlich sieht. Einem Impuls nach folgt sie ihm und findet heraus: Zwillinge. Gemeinsam sprechen sie über die Vergangenheit von Kate und dem was damals Stephen - ihrem Geliebten - passiert ist. Kate beginnt sich zu fragen was man ihr damals bei den Experimenten gespritzt hat. Denn Kate war eine freiwillige Versuchsperson in einem Forschungszentrum für Viren. Bei einem Feuer starb Stephen. Kate überlebte, hat aber einige Erinnerungslücken. Gemeinsam mit Stephen´s Zwillingsbruder Paul begibt sie sich auf den Weg der Wahrheit und sticht damit in ein Wespennest.

Meine Meinung

Der Klappentext sprach mich hier direkt an. Der Schreibstil des Autorenduos ist leicht und flüssig zu lesen. Wissenschaftliche Themen werden so erklärt das auch Laien folgen können. Besonders spannend fand ich hier das Virenthema - leider nur ein Randgeschehen. Die Charaktere konnten mich persönlich nicht überzeugen. Besonders Kate war mir zwischendrin zu mädchenhaft. Bei einer Wissenschaftlerin hatte ich zudem mehr Arbeitsgeist als eine drängende Libido - in einer für mich unpassenden Situation - erwartet. Aber vielleicht bin ich da zu kritisch. Mir fehlt die Thrilleratmosphäre die einen die Luft anhalten lässt.

Die Geschichte selbst hätte richtig gut werden können, verliert sich jedoch einmal in Kate´s Problemen und lässt einen Spannungsbogen vermissen. Sehr vieles ist einfach zu vorhersehbar. Ich wusste schon recht früh was los ist/war und las eigentlich nur noch um gewisse Details zu erfahren. Antworten bekommt man zwar aber trotzdem hinterließ mich der Roman am Ende nicht zufrieden. 

Fazit

Ein Thriller der bei mir kein Fieber ausgelöst hat. Kann man lesen, muss man aber nicht.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Mermaids - Selina Fenech [Ausmalen für Erwachsene]

AUTOR Selina Fenech GENRE Ausmalbuch für Erwachsene
ERSCHEINUNGSJAHR MAI 2015 SPRACHE englisch
 SEITEN 102 PREIS 9,72 EUR
MEDIUM Print VERLAG
Fairies and Fantasy Pty Ltd

Malbücher kenne ich noch aus meiner Kindheit. Mit den Jahren wuchs ich aus den Kinderschuhen raus und aus dem Malbuchalter gleich mit. Erst im Sommer diesen Jahres entdeckte ich das (aus-)malen wieder und liebte es!

Über Instagram bin ich auf dieses Malbuch für Erwachsene gestoßen. Da ich schon als Kind eine Schwäche für Meerjungfrauen hatte, verguckte ich mich sofort in die schönen Zeichnungen von Selina Fenech, eine junge Illustratorin aus Australien. Schon das Cover des Buches sprach mich an. Das Malbuch bietet

* 25 Motive - jedes ist zwei Mal vorhanden
* einseitig bedruckte Seiten
* abwechslungsreiche Motive

Einen kleinen Minuspunkt erhält das Malbuch für das doch recht dünne Papier. Ich empfehle daher keine Filzstifte zu benutzen. Da man aber glücklicherweise die Rückseiten nicht bedruckt hat, wäre ein durchdrücken/-bluten nicht so tragisch. Ich würde aber in jedem Fall zur Vorsicht ein Blatt Papier zwischen die Seiten legen. Das Buch selbst ist als Taschenbuch aufgelegt worden. Es liegt zum Glück gut flach. Ich selbst habe Faber Castell Grip und Faber Castell Grip Auqarell Buntstifte benutzt. Hier zwei meiner bereits fertigen Bilder:


Zum Schluss sei noch gesagt, dass es das Buch nur auf englisch zu kaufen gibt - was ich bei Malbüchern jedoch als eher zweitrangig erachte.

Fazit

Würde ich Sterne vergeben müssen, wären es 4 von 5 Sternen da ich mir doch etwas dickeres Papier gewünscht hätte. Ansonsten ein wirklich tolles Malbuch.