Donnerstag, 18. Februar 2016

Wulferan Der dunkle Held - Kilian Braun

AUTOR Kilian Braun GENRE Fantasy
ERSCHEINUNGSJAHR OKT 2015 SPRACHE deutsch
 SEITEN 371 PREIS 7,99 EUR
MEDIUM eBook VERLAG Hockebooks E-Book First

Inhalt

Wulferans Leben war bisher nicht leicht. Er wurde bereits versklavt, hat als Gladiator gedient und nun ist er auf der Flucht vor den Halbelbenzauberer, den sogenannten Qel’tar. Dem Großmeister im Zirkel der Jagdt, Tyronnimus Tarlin, gelingt es Wulferan in einen Hinterhalt zu locken und gefangen zu nehmen. Doch Wulferan gelingt gemeinsam mit der Walküre Kira die Flucht. Wulferan und Kira nehmen den Kampf gegen die Zauberer auf, die kurz vor der endgültigen Machtergreifung stehen. 

Meine Meinung

Wulferan erschien mir zu beginn sehr Ich-bezogen. Andererseits musste er das auch sein, da ihm wohl sonst nie die Flucht gelungen wäre. Er ist ein zäher und robuster Mensch, der um seine Stärken und Schwächen weiß. Mit der Zeit lernt er wieder anderen zu vertrauen, wie bspw. Kira, der Walküre. Diese Entwicklung fand ich schön anzusehen und glaubwürdig vermittelt. Kira wiederum ist eine Marke für sich. Sie ist schon speziell aber auch ein spannender Charakter. Manchmal erscheint sie etwas unnahbar aber das gibt sich mit der Zeit.

Neben Wulferan und Kira steht natürlich Tyronnimus im Vordergrund. Ich fand ihn etwas nervig und - verzeiht mir den bösen Ausdruck - großkotzig, aber das passte nunmal perfekt zu seiner Rolle in der Geschichte. Die Qel’tar fand ich persönlich und insgesamt schön und interessant gezeichnet. Deren Geschichte alleine wäre mit all den politischen Machtkämpfen bestimmt auch ganz interessant.

Die Welt um Wulferan und Co. erschien mir persönlich etwas zu blass. Ich konnte mir manche Orte, wie das Schiff und das ein oder andere Gefängnis, bildlich vorstellen, andere Umgebungen dafür weniger. Da sprang der Funke nicht so ganz über.

Vom Schreibstil ist das Buch flott, derb und flüssig geschrieben und damit passend zu Geschichte. Manchmal wurde es brutal und actionsreich was mir gut gefallen hat und es war natürlich klar, dass das hier kein Heile-Welt-Roman sein würde. Somit ist dies für mich auch stimmig.

Fazit

Ein solides Fantasyabenteuer mit etwas Luft nach oben. Für Fans des Genre ein kurzweiliger aber nicht langweiliger Roman. Somit eine Kaufempfehlung meinerseits.


Vielen Dank an Hockebooks und BloggDeinBuch für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen